Voltigieren Pferdesport: PSK-Team siegt in Wiblingen

EB 06.05.2015
Ganz starker Auftritt der Voltigierer des Pferdesportkreises Alb-Donau: Sie sind Württembergischer Mannschaftsmeister geworden.

Spannung pur gab es beim 16. Voltigierturnier des RFV Ulm-Wiblingen und an der damit verbunden 6. Mannschaftsmeisterschaft der Voltigierer des Württembergischen Pferdesportverbandes. Es nahmen zehn Pferdesportkreise teil.

Vorne lieferten sich die Teams aus Böblingen, Oberschwaben und des PSK Alb-Donau ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende gewann der Pferdesportkreis Alb-Donau mit 267 Punkten vor den Teams aus Oberschwaben (252 Punkten) und Böblingen (214 Punkten), wie die PSK-Beauftragte Monika Schmidt berichtet. Für das Team Alb-Donau starteten Voltigierer aus den Vereinen Laichingen, Ehingen, Munderkingen und Wiblingen.

Für die beiden Turnierleiterinnen Tanja Merkle und Monika Schmidt war die Veranstaltung ebenfalls ein Erfolg. Monika Schmidt belegte bei den M*-Gruppen den 1. Platz mit dem Schulpferd Weideglück an der Longe und Lisa Malle wurde bei den M-Einzel Dritte.

Tanja Merkle longierte Pedro und kam mit Alina Stolz auf den zweiten Platz bei den E-Einzel, Madeline Winkler kam auf Rang sechs und Eliana Vogt auf Rang sieben.

Die Gruppe von Claudia Robitzsch belegte einen dritten Platz bei den Galopp/Schritt-Gruppen mit Leon.

Der RFV Ehingen holte bei den Galopp/Schritt-Gruppen den 2. Platz und beim E-Einzel einen 4. Platz. Bei den M-Einzel belegte Sarah Mohn vom RFV Laichingen den achten Platz und Elisabeth Sieben vom PFS Munderkingen kam auf den 4. Platz. Der RFV Laichingen siegte ebenfalls bei den E-Gruppen.

Zwei Sonderpreise gingen ebenfalls an den RFV Ulm-Wiblingen; einmal das Pferd mit der besten Pferdenote, dies war Weideglück, während die beste M-Pflichtnote an Lisa Malle ging.