Basketball Nächster Test für die Steeples

Für Trainer Domenik Reinboth geht es heute mit den Steeples gegen seinen ehemaligen Verein den Bayer Giants Leverkusen.
Für Trainer Domenik Reinboth geht es heute mit den Steeples gegen seinen ehemaligen Verein den Bayer Giants Leverkusen. © Foto: Dave Stonies
Ehingen / Florian Ankner 28.08.2015
Domenik Reinboth zieht aus der Niederlage gegen Kirchheim ein positives Fazit. Heute geht es für den Trainer gegen seine alte Mannschaft.

Am Donnerstag kassierten die Ehinger Basketballer ihre erste Niederlage in der Vorbereitung auf die kommende Saison. Bei der ProA Mannschaft aus Kirchheim verloren die Steeples mit 45:68. „Jeder Niederlage schmerzt aber wir sind nicht betrübt“, sagt Trainer Domenik Reinboth. Denn gegen die „intensive und physische Spielweise“ der Kirchheimer hielten die Ehinger bis zum dritten Viertel gut mit. Anschließend mussten sie aber Tribut zollen. Grund dafür waren unter anderem die Ausfälle von Neuzugang Tobias Jahn, der unter der Woche Vater geworden ist und Noah Aghas, der Probleme mit dem Rücken hatte. „Obwohl wir unter dem Korb geackert haben wie verrückt mussten wir Lehrgeld bezahlen“, sagt Reinboth. So ist Kirchheim zu mehr als 20 Offensivrebounds gekommen. „Wenn man bedenkt, dass wir 20 Ballverluste und Offensivrebounds zugelassen haben und dann nur 68 Punkte kassieren, dann spricht das für unsere gute Arbeit in der Defensive.“

Heute geht es für das Team gleich weiter. In Koblentz spielt das Team an diesem Wochenende ein Turnier und absolviert dabei drei Spiele. Eines davon gegen die ehemalige Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth, den Bayer Giants Leverkusen. „Es ist immer schön wenn man gegen einen Verein spielt, bei dem man schon war.“ So hat er selbst noch einige Spieler in der Jugend trainiert gegen die sie heute spielen. Anders als in Kirchheim erwartet Reinboth gegen Leverkusen nicht so ein physisches Spiel. Die Mannschaft ist eher dafür bekannt viele Würfe zu nehmen und dabei das Tempo hoch zu halten. ori