Munderkingen im Landesfinale

EB 31.10.2015
Die WKG Laichingen-Munderkingen feierte einen großen Erfolg. Nach dem Sieg im Qualifikationsturnier starten sie nun im STB Landesfinale.

Erfolg für die WKG Laichingen-Munderkingen. Die Turnerinnen setzten sich bei der Landesqualifikation Süd im Geräteturnen durch und starten nun im STB Landesfinale am Sonntag, 22. November in Ludwigsburg. Dort treten jeweils zwei Mannschaften aus den Turngauen Ulm, Oberschwaben, Hohenzollern, Zollern-Schalksburg, Schwarzwald und Nordschwarzwald gegeneinander an.

Bei dem Qualifikationsturnier startete die WKG mit zwei Mannschaften. Für die WKG Laichingen-Munderkingen I turnten Maike Drechsler, Theresa Katz, Theresa Schmutz und Teresa Ilg sowie Sofia Kreutle. In der WKG II turnten Lisa Biegert, Hannah Figel, Johanna Kreutle, Lea und Melanie Merk. Gegner waren unter anderem Mannschaften mit Turnerinnen, welche in deutlich höheren Ligen turnen, wie TSG Balingen II (Landesliga) oder der TSV Meßstetten (Bezirksliga).

Nach sehr durchwachsenen Leistungen beim letzten Ligawettkampf voriges Wochenende in Heidenheim hofften die Betreuer der beiden WKG Mannschaften auf bessere Leistungen, was sich auch erfüllen sollte. Gleich am ersten Gerät, dem Schwebebalken, erzielte Maike Drechsler mit 12,1 Punkten den Tageshöchstwert an diesem Gerät. Auch beim anschließenden Boden turnen holte Drechsler die höchste Wertung mit 13,85 Punkten. Auch die zweit höchste Wertung holte sich die WKG I und zwar durch Theresa Schmutz mit 13,4 Punkten.

Auch am dritten Gerät, dem Sprung, zeigten die Turnerinnen die gewohnt guten Leistungen. Am letzten Gerät (Stufenbarren) war man vorgewarnt. Noch in Heidenheim verpatzte die WKG dort ihre Übungen. Doch auch hier zeigten sich die Turnerinnen deutlich verbessert, allen voran erneut Maike Drechsler mit 12,1 Punkten.

Nach dem durchweg guten Wettkampf in Riedlingen stand am Ende der erste Platz für die WKG Laichingen-Munderkingen I zu Buche. Mit einem knappen Zehntel Vorsprung vor der TSG Balingen II. Die zweite Mannschaft erreichte den achten Platz.