Leichtathleten aus der Region in Ulm am Start

TK 09.05.2015
Wenn an diesem Wochenende die Einzel-Regionalmeisterschaften der Nachwuchs-Leichtathleten in Ulm stattfinden, sind auch wieder viele Athleten der SG Dettingen am Start.

Allen voran Kerstin Steinle, die in drei Disziplinen bei den U18 antritt: Hürden, Hochsprung und Kugelstoßen. "Das Ziel ist, zu gewinnen", sagt Trainer Siegfried Fieder. Im Hochsprung gehe es darum, sich bei 1,60 Meter zu stabilisieren und beim Kugelstoßen hofft er, dass es in Richtung der 13-Meter-Marke gehen kann. Ebenfalls dabei ist Marielle Appenzeller, die im Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung und Diskus antritt. "Im Diskus ist ein Podestplatz am wahrscheinlichsten", sagt Fieder.

Bei den U16 und U14 sind mit Paul Richter über 100-Meter-Hürden sowie Sophie Hellmuth, Annika Schepers und Viviana Böckheler drei weitere SG-Athleten dabei. Bei Selina Rapp entscheidet sich die Teilnahme kurzfristig.

Für denn SSV Ulm 1846 geht der Schelklinger Elias Jungbauer im Donaustadion im Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, 80-Meter-Hürden sowie gemeinsam mit seinen U16-Teamkollegen vom in der 4x-100-Meter-Staffel an den Start. Der 14-jährige Mehrkämpfer möchte insbesondere im Weitsprung die geforderte Qualifikationsnorm für die Deutschen Einzelmeisterschaften Anfang August in Köln von 6,20 Meter knacken (derzeitige Bestleistung 6,14 Meter).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel