Basketball Kids zeigen mehr als ein Einlagespiel

Die Kids haben Spaß beim Spiel „Schule gegen Schule“.
Die Kids haben Spaß beim Spiel „Schule gegen Schule“. © Foto: Emmenlauer
Ehingen / Helen Weible 08.02.2019

Auf die Kulisse von etwa 100 Zuschauern können die NBBL- und JBBL-Basketballer schon mal neidisch sein: Beim zurückliegenden ProA-Heimspiel haben in der Halbzeit die Grundschüler die Halle am Vanotti-Gymnasium mit einem Einlagespiel „gerockt“. Vor den Augen der Eltern, Freunde und Mitschüler sowie Jugendtrainer Merlin Opitz ging es beherzt auf Korbjagd. Im Grunde war es mehr als eine Einlage; es war der erste Spieltag der neuen AOK Grundschulliga. Die Heinrich-Keim-Grundschule Schelklingen und Allmendingen lieferten sich ein umkämpftes Spiel, das Schelklingen mit 7:0 klar für sich entschied.

Und so geht es auch in den kommenden Heimspielen weiter. Die viertelstündige Halbzeit nutzen die jungen Sportler. Am Sonntag, 17. Februar (17 Uhr), wenn es gegen Paderborn geht, duelliert sich die Michel-Buck-Schule und die Längenfeldschule. Am Freitagabend, 1. März (gegen Baunach), misst sich Allmendingen mit der Michel-Buck-Schule. Am Sonntag, 10. März, wenn Titelaspirant Hamburg gegen Team Ehingen Urspring aufläuft, stehen sich die Längenfeldschule und Schelklingen gegenüber.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel