Themen in diesem Artikel

TSG Ehingen
PATRICK HUSS  Uhr
Am zweiten Turniertag des Karl-Knab-Gedächtnisturniers in Allmendingen sicherten sich die TSG Ehingen und der SV Oberdischingen den großen Wanderpokal. Es gab ein gesteigertes Zuschauerinteresse.

Kaum war die Schlusssirene nach dem Finale der E-Jugend ertönt, stürmten die jungen Nachwuchskicker der TSG Ehingen laut kreischend auf das Spielfeld und warfen sich im Freudentaumel übereinander. Besonders war nicht nur der Jubel über den Turniersieg, sondern auch wie der 3:1-Erfolg herausgespielt wurde: Immer wieder wurde die Grundordnung des gegnerischen TSV Blaubeuren mit zielgenauen Pässen in den freien Raum zerstört. Außerdem stand die TSG-Abwehr "wie eine eins", lediglich eine Einzelaktion führte zu einem Gegentor. Auch als nach dem 3:1 noch rund zwei Minuten zu spielen waren, verfielen die Schützlinge von Miro Licanin nicht in Hektik, sondern brachten die Führung gekonnt über die Zeit.

Zuvor setzten sich die Ehinger im Halbfinale etwas glücklich mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen Allmendingen durch. Im zweiten Semifinale besiegte Blaubeuren die SG Dettingen mit 1:0. Trostpflaster: Die Dettinger entschieden gleich im Anschluss das kleine Finale gegen Allmendingen mit 1:0 für sich.

Im zweiten Wettbewerb des Tages, der F-Jugend, schaffte es Gastgeber Allmendingen, der erneut zwei Mannschaften ins Rennen schickte, sogar bis in das Finale. Der TSV siegte zunächst im Halbfinale deutlich mit 4:1 gegen Öpfingen. Jedoch hatten die jungen Kicker des SV Oberdischingen im Finale das bessere Ende für sich - sie triumphierten mit 1:0. Wie schon am Vormittag musste also der spätere Turniersieger im Halbfinale das Neunmeterschießen überstehen. Jedoch blieb der SVO im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen und stand deshalb auch verdient als Turniersieger fest. Lediglich ein Unentschieden in der Vorrunde gegen den SSV Ehingen-Süd musste in Kauf genommen werden. Jeder Kicker nahm gestern eine kleine Trophäe und Süßigkeiten als Andenken mit nach Hause. Für den Sieger gab es zusätzlich den großen Wanderpokal und Gutscheine - wie in allen anderen Wettbewerben auch. Ein gesteigertes Zuschauerinteresse vermeldete Jugendleiter Michael Angermann. "Die Halle war sehr gut besucht", freut er sich. Heute gehen die Jugendturniere mit dem Wettbewerb der D-Jugend zu Ende.

AUF EINEN BLICK

E-Junioren, Halbfinale: TSV Allmendingen - TSG Ehingen 4:5 n.N.; TSV Blaubeuren - SG Dettingen 1:0,

Platz 3: TSV Allmendingen - SG Dettingen 0:1

Finale: TSG Ehingen - TSV Blaubeuren 3:1

Bester Torschütze: Domenik Martin (SG Dettingen/11 Tore)

Wertvollster Spieler: Justin Janutzek (Blaubeuren)

Fairplay: TSV Einsingen

F-Junioren, Halbfinale: TSV Allmendingen I - SG Öpfingen 4:1; VfL Munderkingen - SV Oberdischingen 3:5 n.N.

Platz 3: SG Öpfingen - VfL Munderkingen 1:3

Finale: Allmendingen I - Oberdischingen 0:1

Bester Torschütze: Fabian Gopp (Oberdischingen/12 Tore)

Wertvollster Spieler: Dominik Renz (Allmendingen)

Fairplay: TSV Allmendingen II