Im Derby geht es nur noch ums Prestige Tischtennis: Schelklingen erwartet Öpfingen

PATRICK HUSS 21.03.2013
Im Bezirksklassen-Derby zwischen Schelklingen und Öpfingen ist nach dem vorzeitigen Abstieg der Gastgeber die Luft etwas raus.

Herren, Bezirksklasse:

TSV Schelklingen - SG Öpfingen: Das Derby zwischen Schelklingen (10.) und Öpfingen (5.) steht an. Auch wenn die Partie aufgrund der Tatsache, dass die Gastgeber bereits abgestiegen sind, etwas an Bedeutung verloren hat, so werden sich die zwei Mannschaften keine Punkte schenken. Die Öpfinger wollen nach zwei Niederlagen in Folge wieder in den Genuss eines Erfolgs kommen. Für Schelklingen geht es ums Prestige. In der Hinrunde siegte die SGÖ mit 9:5.

TSV Schelklingen: 1 Adam Weigel, 2 Ralf Eckert, 3 Heiko Hertling, 4 Berthold Bolach, 5 Jürgen Abele, 6 Thomas Ströbele.

SG Öpfingen: 1 Florian Schik, 2 Bernhard Rieger, 3 Tobias Kamm, 4 Thomas Köhler, 5 Carsten Rechtsteiner, 6 Linus Kohler.

Herren, Kreisliga, Gr. 2:

SV Lonsee - SC Berg: Die Berger Herren (8.) sind wieder "dick im Geschäft" im Kampf um den Klassenerhalt. Doch auch die Gastgeber (2.) werden Vollgas geben, da als Tabellenzweiter die Aufstiegsrelegation winkt. In der Vorrunde unterlag das Sextett um Thomas Maier mit 4:9.

SSV Ulm 46 II - SpVgg Obermarchtal: Die Marchtaler (11.) als Tabellenschlusslicht planen bereits für die Kreisklasse A. In der Hinrunde gab es eine deutliche 1:9-Schlappe.

Herren, Kreisklasse A, Gr. 2:

TTC Ehingen - SC Bach: Dem SC Bach (5.) steht sein Spiellokal nicht zur Verfügung. Deshalb findet die Partie in Ehingen (4.) statt. Der TTC um Kapitän Wolfgang Huss will den 9:5-Sieg der Vorrunde wiederholen.

SG Griesingen - TSV Herrlingen IV:

Die SG Griesingen (7.) hat zwar Heimvorteil gegen Herrlingen (3.), doch die Gastgeber um Alfred Bausenhart unterlagen im Herbst mit 3:9. So werden die Chancen auf Zählbares eher gering sein.

SC Staig V - VfL Munderkingen: Die Munderkinger (6.) sind Außenseiter beim Tabellenzweiten.

Herren, Kreisklasse B, Gr. 2:

Die Positionen an der Tabellenspitze sind in Stein gemeißelt (Staig VI ist Meister, Ehingen II ist Vizemeister). Im Spitzenspiel der beiden Teams geht es nur um die Ehre. Dagegen sind die Würfel im Abstiegskampf noch nicht gefallen. Der TSV Schelklingen II (7.) möchte in Ulm-Gögglingen (9.) den Klassenerhalt absichern. Obermarchtal II (10.) muss gegen Griesingen II (6.) siegen, falls man die Chance auf den Ligaverbleib wahren möchte. Berg III (8.) wäre mit einem Punkt in Öpfingen (4.) zufrieden. Rißtissen (3.) möchte den Vorrundensieg gegen Unterstadion (5.) wiederholen.

Herren, Kreisklasse C, Gr. 2:

TSV Seißen III - TTC Ehingen III: Die Ehinger Dritte will im vorletzten Rundenspiel eventuell Punkte beim Tabellendritten mitnehmen.

Damen, Landesliga, Gr. 4:

SC Berg - 1. TTC Wangen: Letzter Spieltag für die Berger Damen um Carina Maier: Sie sind in der Rückrunde ungeschlagen (drei Siege, drei Remis) und wollen dies gegen Wangen bleiben.

Damen, Bezirksklasse:

TSV Schelklingen - TV Merklingen:

Auch für die Schelklinger Damen ist bereits vor der Osterpause Schluss. Zu Gast ist der Tabellenletzte.

Jugendklassen:

Die U18-Jungen des TTC Ehingen haben den Klassenerhalt in der Bezirksklasse abgesichert. Die Berger Mädchen in der Verbandsklasse müssen noch zittern.