Im Allgäu nix zu holen

PH 05.10.2015
Die TSG Ehingen verlor trotz früher Führung mit 1:3 in Weiler. Der SSV Ehingen-Süd unterlag mit 0:2 gegen den Tabellenführer Oberzell.

Es hätte wohl keine besseren Möglichkeiten gegeben, als an diesem Wochenende einen Auswärtssieg gebührend zu feiern: Oktoberfest in München und diverse Nachahmerveranstaltungen in der Region, Wasen in Stuttgart oder die vielen Herbstfeste mit Metzelsuppe. So aber herrschte Katerstimmung am Feiertag bei den beiden Ehinger Landesligisten.

Die Partie FV RW Weiler gegen die TSG Ehingen endete 3:1 (1:1). Dabei legte die TSG Ehingen in Weiler einen Start nach Maß hin. Johannes Striebel brachte nach Hereingabe von Raphael Ulrich und Vorlage von Mathias Nothacker die Gäste bereits in der 2. Minute in Führung. "Knackpunkt der Partie war in der 36. Minute", berichtet TSG-Trainer Markus Wolfmiller, als sein Spieler Ivan Dominkovic nach wiederholtem Foulspiel gelb/rot sah. "Das war an der Seitenlinie und der Einsatz etwas überhastet", schildert der Coach. Prompt nutzte Weiler das Überzahlspiel aus und glich durch Kevin Bentele zum 1:1 (39.) aus. "Das war eine ungeordnete Situation", berichtet Wolfmiller. "Julian Karg, Weilers Nummer fünf, konnte dann das Spiel aufziehen."

Direkt nach der Pause erhöhte Patrick Bentele auf 2:1 (47.) für Weiler. Trotzdem hatten die Gäste Chancen auf den Ausgleich. "Wir können das 2:2 machen. Johannes Striebel hatte eine gute Aktion", so Wolfmiller. So aber staubte Kevin Bentele nach einem Pfostentreffer im Nachschuss ab (60.) und sorgte damit für die Entscheidung. "Zu elft wäre ein Punkt realistisch gewesen", urteilte Wolfmiller, der seit sechs Spielen ohne Sieg ist.

Nicht besser erging es Ehingen-Süd bei Tabellenführer Oberzell. Im Gegensatz zur TSG hatte Süd gleich zu Beginn der Partie eine Hiobsbotschaft zu verkraften: Michael Turkalj musste in der 8. Minute mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden.

Nur drei Minuten später erzielte Dos Santos das 1:0 (11.). "Da hat unsere komplette Hintermannschaft geschlafen", ärgerte sich SSV-Trainer Klaus Dorn, der keinen Zusammenhang mit der Auswechslung von Turkalj ausmachen wollte: "Klar ist das nicht gut, wenn du zu Beginn einen wichtigen Spieler verlierst." Beim 2:0 in der 19. Minute verwandelte Manuel Volk einen Freistoß direkt. In der zweiten Halbzeit vergaben die Kirchbierlinger noch zwei bis drei gute Möglichkeiten. "Samuel Kollmann und Daniel Haas vergaben Hochprozentige. Wir mussten dann aufmachen. Oberzell hat es aber clever und abgezockt gemacht. Sie stehen zurecht da oben", so Dorn. STENOGRAMME

FV RW Weiler - TSG Ehingen 3:1 (1:1): 0:1 Johannes Striebel (2.), 1:1 Kevin Bentele (40.), 2:1 Patrick Bentele (48.), 3:1 Kevin Bentele (60.). Bes. Vork.: gelb/rot Dominkovic (TSG/36.)

SV Oberzell - SSV Ehingen-Süd 2:0 (2:0): 1:0 Dos Santos (11.), 2:0 Volk (19.)

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel