Nach dem souveränen Heimsieg der TSG Ehingen gegen Wangen folgte ein Dämpfer bei der HSG Langenau/Elchingen II. „Wir haben die erste Halbzeit verschlafen”, sagte TSG-Trainer Marko Gegic zu der 28:33-Niederlage. Schon zur Halbzeitpause lagen die Ehinger 11:17 zurück.

Die Hausherren legten im ersten Durchgang den Grundstein für ihren Erfolg. Ehingen konnte die ersten zehn Minuten gut mithalten, aber ab dem 3:3 zog das Team von Trainer Thomas Englisch auf 8:3 davon. Es folgte ein kurzes Aufbäumen der TSG, die auf 8:7 verkürzte, aber angeführt vom starken Fabian Rukavina drehte die „Zweite” der HSG auf und die Ehinger gerieten wieder schnell in einen Rückstand (8:13, 10:16, 11:17). „Wir hatten einen Aussetzer von 10, 15 Minuten”, sagte Gegic, „dann mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen, das war schwer”. Rukavina traf bis zur Pause allein acht Mal, am Ende war er mit 13 Treffern der Torschütze des Tages. Vor allem bei Tempogegenstößen wackelten die Gäste aus Ehingen. Auch nach dem Wiederanpfiff taten sich die Ehinger schwer mit einer Aufholjagd.

Insgesamt 14 Fehlwürfe, darunter Pfosten- und Lattentreffer sowie ein guter HSG-Torhüter, waren zu viel, ebenso die 33 Gegentore. Immerhin konnten die Ehinger den Zehn-Tore-Rückstand (17:27) ab der 48. Minute abbauen und das Ergebnis mit einem Fünf-Tore-Rückstand noch etwas freundlicher gestalten. „28 Tore müssten normal reichen”, meinte Gegic zu der Ausbeute.

Die Ehinger Problematik war nicht nur das Fehlen von Oskar Bachner und Tino John, sondern auch der angeschlagene Manuel Latinovic, der aufgrund einer Grippe „oft ausgewechselt werden musste”, wie Gegic bedauerte.  Bester TSG-Schütze in der Brühlhalle war Nico Dietz mit sieben Treffern, davon eine 100 Prozent Quote bei vier Siebenmetern. Dahinter folgten Johannes Prang und Latinovic mit je vier Toren. Bei Langenau II glänzten Rukavina (13), Fabian Dubb (8) und Donat Ruess (5).

Ehingen erwartet am Samstag um 20 Uhr in der Längenfeldhalle den HcB Lauterach; die Vorarlberger haben mit zwei Siegen einen Start nach Maß aufs Parkett gelegt und sind Erster.

TSG Ehingen: Dietz (7 Tore), Prang (4), Latinovic (4), Schermann (3), Kley (3), Klug (2), Mall (2), Kneer (2), Biberacher, F. Kaus, Korth, Geyer (1), Reichle.

Das könnte dich auch interessieren: