Tischtennis Griesingen gewinnt das Derby

Der Griesinger Lukas Uhlmann hat gegen Ehingen doppelt gepunktet. Foto: Archiv/Patrick Huss
Der Griesinger Lukas Uhlmann hat gegen Ehingen doppelt gepunktet. Foto: Archiv/Patrick Huss © Foto: Patrick Huss
Patrick Huss 24.01.2017

Herren Kreisliga Gr. 2

SG Griesingen – TTC Ehingen 9:5. Favorit Griesingen, der Tabellenzweite, hat das Derby gegen den Siebten Ehingen gewonnen. Mit zwei Doppelsiegen durch Uhlmann/Bleyer und Schmidt/Braun legte die SG den Grundstein für den Erfolg. Zudem punkteten Lukas Uhlmann, Wolfgang Schmidt und Markus Braun doppelt. Nach 7:3 hatten die Ehinger auf 7:5 verkürzt und es keimte nochmal Hoffnung beim TTC auf – vergebens.

Herren Kreisklasse A Gr. 2: SC Berg II – SpVgg Obermarchtal 1:9. Obermarchtal ließ bei Berg II nichts anbrennen und überließ den Gastgebern nur den Ehrenpunkt. Alle drei Gästedoppel Buck/Stöhr, Buck/Vetter und Rieger/Huss punkteten.

TSV Herrlingen V – SC Berg 6:9. Berg lag nach den Doppeln in Rückstand, konnte jedoch in den Einzeln das Blatt wenden. Thomas Maier, Michael Maute, Gerhard Geyer und Thomas Schmidt punkteten doppelt für den Tabellenführer, der damit weiter klar auf Meisterkurs ist.

SG Griesingen II – SC Berg 1:9. Am Sonntag in Griesingen lief es dann besser, die Gastgeber kamen nur zu einem Einzelpunkt. Griesingen II (8.) kämpft weiter um den Klassenerhalt.

Herren Kreisklasse B Gr. 2. Tabellenführer Erbach II hatte in Rißtissen mehr Mühe als erwartet. Die Gastgeber um Thomas Braig als Tabellenzweiter hätten beim 7:9 einen Punkt verdient gehabt. Ehingen II ist nach dem ungefährdeten 9:0-Kantersieg gegen Rottenacker II weiter in der Verfolgerrolle. Scheible/Rommel, Groß/Schwager und Fischer/Siebert waren für die Ehinger erfolgreich. Auch Bach II feierte einen 9:0-Sieg. Schelklingen mit Berthold Bolach (2), Heiko Netzer (2) und Berthold Stetter (2) musste beim Rückrundenstart geegen Berg IV alles aufbieten, um zwei Punkte zu entführen. Überraschend hat Berg III gegen Berg IV verloren.

Herren Kreisklasse C Gr. 2. Sowohl Obermarchtal II (3:9) als auch Unterstadion II (0:9) kassierten auf der Alb deutliche Niederlagen. Patrick Huss