Reiten Gelungener Auftakt im Aischpl

Die Lokalmatadorin Franziska Kästle auf Lady Colour hatte beim L-Springen etwas Pech.
Die Lokalmatadorin Franziska Kästle auf Lady Colour hatte beim L-Springen etwas Pech. © Foto: Emmenlauer
Öpfingen / Renate Emmenlauer 11.05.2018

Das Wetter bot gestern bis zum späten Nachmittag ideale Bedingungen für den Auftakt des zweiten Late Entry-Turniers der Öpfinger Reitsportgemeinschaft. War es die Tage zuvor fast zu warm und staubig, weil schon wochenlang kein Tropfen Regen mehr gefallen war, setzte gestern immer wieder leichter Nieselregen bei milden Temperaturen ein.

Mit einer Starterquote von mehr als 80 Prozent der 260 Nennungen verbuchten die vier Prüfungen am ersten Turniertag eine hervorragende Bilanz. Die Prüfungen von A bis L bieten laut Turnierleiter Michael Füß eine ideale Plattform für die Reiter mit jungen Pferden, „die hier ohne großen Druck Turniererfahrung sammeln können“. „Wir waren uns nicht ganz sicher, ob der Vatertag und das Wochenende danach ideal für ein Turnier sind. Aber wir sind schon heute mehr als zufrieden“, freute sich der RSG-Chef Franz Sattelberger. Turnierleiter Michael Füß stellte die Fortsetzung im nächsten Jahr am selben Termin in Aussicht. Weil die Mitglieder der RSG Öpfingen an der Meldestelle, bei der Bewirtung, im Parcours und anderweitig Dauerschichten fuhren, um einen perfekten Ablauf zu bieten, waren von den sonst überaus erfolgreichen heimischen Reitern wenige gestartet.

Unter anderem Franziska Kästle und Josefine Füß. Hartwig Bendel, der bis vor kurzem noch Reittrainer beim RSZ Josefshof im Winkel war, nun aber für den RFV Bad Schussenried startet, schaffte bei der Springpferdeprüfung Kl. L auf Chasilvio Platz eins. Top war er ebenso bei der Springpferdeprüfung Kl. A** auf Cabacento und auf Murcielago. Konstantin van Damme, der vergangenes Jahr schon Reittrainer bei der RSG Öpfingen war, dazwischen für das Reitsportzentrum am Bussenberg gestartet war, ist wieder ans Öpfinger Aischpl zurückgekehrt. Er sicherte sich beim A**-Springen Platz drei. Und beim Schluss­springen der Kl. L fuhr er sogar mit 8,8 die Bestnote vor Hartwig Bendel (8,6) ein.

Bei der Springpferdeprüfung Kl. A* setzte sich Constanze Pape vom RV Jettingen auf Kalou gegen die 53 Konkurrenten durch. Josefin Füß von der RSG Öpfingen landete hier einen soliden sechsten Rang, überdies bei der Springpferdeprüfung Kl. A** mit 50 Startern Platz acht. Ein dickes Lob sprach Franz Sattelberger den motivierten Helfern aus, die bereits im Vorfeld viele Arbeitsstunden investiert hatten.

Info: An diesem Samstag stehen die Springprüfung Kl. L (8 Uhr), Springpferdeprüfung Kl. M (12 Uhr), der Springprüfung Kl. M* (13 Uhr) und die Springprüfung der Klasse S* (16 Uhr) auf dem Zeitplan. Am Sonntag findet die Punktespringprüfung Kl. A* (8 Uhr), Springprüfung Kl. A** (11 Uhr), Springreiter-Wettbewerb (14 Uhr), Punktespringprüfung Kl. L (14.30 Uhr) sowie die Springprüfung Kl. M* (16.30 Uhr) statt.