Bezirksligist Granheim II, der als Tabellensechster überwintert und die Kreisligisten bestreiten keine Spiele mehr vor der Pause.

Landesliga

SV Granheim – SV Reinstetten Kaum zu glauben: Mit einer 0:1-Niederlage in Reinstetten sind die Granheimerinnen in die Saison gestartet. Danach verlor der SVG nur noch ein Spiel und spielte im Derby gegen Altheim remis. Seit vielen Wochen hält sich der SVG oben in der Tabelle auf – nunmehr eroberte das Team von Steffen Kemedinger Platz zwei.  Zu verdanken ist dies auch dem besten Angriff der Liga. Chantal Fath (13), die davor zwei Ligen tiefer gespielt hat sowie die stets treffsichere Franziska Uhl (15 Treffer) mischen in der Torschützenliste ganz oben mit. Reinstettens Julia Hartmann – zuvor noch beste Torschützin – traf erst acht Mal. Der Aufsteiger aus dem Bezirk Riß ist sehr heimstark und holte 15 seiner 19 Punkte.

SG Altheim – FV Bad Saulgau Obwohl die Landesliga-Rückrunde beginnt, gab es dieses Aufeinandertreffen vor drei Wochen erst. Hier trennten sich die Konkurrenten mit einem torlosen Unentschieden, das im Kampf um den Klassenerhalt keinem so recht weiterhalf. Nichtsdestotrotz lässt sich festhalten, dass die Mannschaft von Gerhard Kottmann seit fünf Partien ungeschlagen ist und seitdem acht Punkte geholt hat. Nach wie vor sind die beiden Donau-Konkurrenten punktgleich und Altheim sollte seine leicht bessere Position nicht herschenken. Kommende Woche wartet das Nachholspiel gegen Schlusslicht SV Oberndorf. Für die Frauen vom Hochsträß ergibt sich also gleich zwei Mal die Chance, Punkte für ein Winterpolster zu sammeln. Doch Voraussetzung dafür ist eine bessere Chancenverwertung als noch im Hinspiel.

Regionenliga

SG Dettingen – TSV Lustnau II Neun Punkte auf eigenem Platz – die Dettingerinnen sind durchaus heimstark gewesen. Dass sie nur auf Platz zehn stehen, ist der Auswärtsschwäche zuzuschreiben. Dies eint sie wenigstens mit dem kommenden Gegner. Die Lustnauer Reserve weist dieselbe Bilanz wie das Team von Trainer Patrick Baier auf und liegt nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz einen Platz hinter der SGD. Doch die „Zweite“ des Verbandsliga-Tabellenführers bringt ein Durchschnittsalter um die 19 Jahre auf den Platz und tut sich abseits des eigenen Kunstrasens, wie bereits erwähnt, schwer.

SV Uttenweiler – SG Öpfingen Das spielfreie Wochenende verbrachte die SG Öpfingen mit der ganzen Mannschaft auf einer Hütte. Jetzt geht es für den Tabellenachten mit neuer Kraft ins letzte Spiel des Jahres. Beim Tabellenschlusslicht Uttenweiler ist ein Sieg fast schon Pflicht.

TSV Sondelfingen II – SGM Munderkingen/Griesingen Auch im vierten Jahr in Folge finden sich die Munderkinger Fußballerinnen im Abstiegskampf wieder. Diesmal sogar eine Klasse tiefer. Ein Szenario, das VfL-Fußball-Chef Thomas Knez mit Gründung der Spielgemeinschaft vermeiden wollte. Mit nur zehn Punkten und lediglich zwei Siegen auf dem Konto deutet sich erneut eine schwere Rückrunde an. Auf dem Kunstrasenplatz im Reutlinger Stadtteil geht es gegen eine junge Mannschaft, die den besten Angriff der Liga stellt.