Die beiden Regionenligisten SGM Griesingen/Munderkingen und SG Dettingen mussten zum Jahresabschluss Punktverluste hinnehmen.

Landesliga

SV Granheim – SV Reinstetten 2:1 Was für ein Coup zum Jahresabschluss! Durch den eigenen 2:1-Heimerfolg und die gleichzeitigen Niederlagen des FV Rottweil und des Spitzenreiters Spvgg Lindau eroberten die Älblerinnen die Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Steffen Kemedinger ist damit ganz dick im Rennen um die Meisterschaft.

In einer lange Zeit ausgeglichenen Partie behielt der SVG die Oberhand. Aber es war ein mühsames Stück Arbeit. Denn wie schon am ersten Spieltag erwies sich der Aufsteiger als harter und defensiv gut stehender Gegner, der überraschend Top-Torjägerin Julia Hartmann nur auf der Ersatzbank hatte. Erst in der Schlussphase wurden die Angriffsbemühungen der Heimmannschaft stärker. Direkt nach dem Wiederanstoß erzielte der SVG das Fürhungstor. Lea König gelang das wichtige 1:0 (46.). Nur sechs Minuten später war Mannschaftskollein Nancy Oßwald zur Stelle (52.) und erhöhte auf 2:0. Zum Ende hin drängten die Gäste auf den Anschlusstreffer, der auch in der 86. Minute fiel. Doch die Granheimerinnen brachten den knappen Sieg über die Zeit.

SG Altheim – FV Bad Saulgau 2:1 Einen enorm wichtigen Sieg feierten die Altheimerinnen gegen den Bezirks- und Abstiegskonkurrenten. In der ersten halben Stunde fand die Mannschaft von Gerhard Kottmann überhaupt nicht ins Spiel. Abspielfehler und lange Bälle prägten das Bild. Zumindest beim Führungstreffer machten es die Gäste besser, als sie über die linke Seite kombinierten und die Stürmerin ins lange Eck traf (14.).

Kurz darauf vergab Isabell Kammerer eine große Chance, als sie einen Freistoß aus 40 Metern an die Latte knallte. Nach langer Offensivflaute traf Teresa Neumann nach schöner Flanke von der rechten Seite aus kurzer Distanz zum Ausgleich (33.). Im zweiten Durchgang lagen die Chancen bei den Kurstädterinnen, die aber zu unpräzise agierten. Die letzte halbe Stunde war geprägt von vielen taktischen Umstellungen beider Trainer, die mit einem Unentschieden nicht leben wollten. Nach Pass von Lena Scherb traf Tülay Tarakcilar mit einem abgefälschten Schuss aus rund 20 Metern zum umjubelten Siegtreffer (83.). Für die SGA war es der wichtigste Erfolg der letzten Monate. Am Sonntag folgt nun noch das Nachholspiel gegen Schlusslicht Oberndorf.

Regionenliga

SV Uttenweiler – SG Öpfingen 1:4 Beim Tabellenletzten gelang dem Aufsteiger in der Regionenliga der zweite Auswärtssieg. Schon nach einer knappen halben Stunde war die Partie entschieden. Denn die Gäste spielten eine starke Anfangsphase und setzten den SVU früh unter Druck. Das zeigte Wirkung. Denn Tatjana Bitterle (12.) erzielte das 1:0 und nur wenige Minuten später erhöhte Laura Engel (17.) auf 2:0. Mit ihrem zweiten Treffer erhöhte Bitterle sogar noch auf 3:0 (28.). Als Leonie Herzog nach 58 Minuten das 4:0 markierte, war der Auswärtssieg längst in trockenen Tüchern. Zwar kam Uttenweiler noch zum 1:4-Anschlusstreffer (75.), doch daraus konnte die schwächste Offensive der Liga kein Kapital mehr schlagen.

TSV Sondelfingen II – SGM Munderkingen/Griesingen 2:1 Kurz nach dem Anstoß ging die SGM durch den Treffer von Lea Raiber (3.) in Führung. Durch gutes Passspiel und Kampf fanden sie sich auf dem Kunstrasen gut zurecht und gingen mit dem 1:0 in die Pause. Doch in der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel war der Tabellendritte gewillt, das Spiel zu drehen. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang der Ausgleich. Der zweitbeste Angriff der Liga führte nach einer Stunde mit 2:1 (62.). In der Schlussphase versuchte die SGM alles, um noch zum Ausgleich zu kommen, konnte sich aber für die Mühen nicht belohnen. Die Spielgemeinschaft verlor durch die Niederlage wieder an Boden, doch steht noch über dem Strich.

SG Dettingen – TSV Lustnau II 0:2 Die Dettingerinnen verloren gegen einen direkten Konkurrenten und fielen durch die Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Trotz guter Spielanlage fehlte es der Mannschaft von Trainer Patrick Baier im Spiel nach vorne. So kamen die Gäste aus dem Tübinger Stadtteil zum 1:0 (31.). Auch im zweiten Durchgang zeigten sie sich effizienter und stellten auf 2:0 (68.). Kurz vor Schluss sah die SGD-Torspielerin noch die Rote Karte (85.).

15


Tore erzielte Franziska Uhl vom SV Granheim und ist damit Torschützenkönigin der Landesliga 2. Chantal Fath gehört mit 13 Treffern ebenfalls zu den Top Fünf der Torjägerinnen. hel