Reiten Finale der Kreismeisterschaft am Stoffelberg

Der Ehinger Nachwuchs will sich beim Springturnier des RFV am Wochenende dem heimischen Publikum präsentieren.
Der Ehinger Nachwuchs will sich beim Springturnier des RFV am Wochenende dem heimischen Publikum präsentieren. © Foto: Emmenlauer
Renate Emmenlauer 12.07.2018

Die Meisterschaften des Pferdesportkreises Ulm/Alb-Donau stehen im Blickpunkt beim Springturnier des RFV Ehingen vom 13. bis 15. Juli. Ambitionen auf den Kreismeistertitel im A-Springen hat vom gastgebenden Verein noch Sabrina Aierstok, die aktuell Platz drei mit 88 Punkten aus zwei Wertungen belegt. Hoffnungen machen kann sich in der Klasse L Franziska Kästle aus dem Öpfinger Reitstall mit derzeit 96 Punkten –  mit nur einem Punkt Abstand zum Erstplazierten.

Marcel Braig vom RFV Ehingen kann beim Kampf um den begehrten Titel im M-Springen nicht mehr mitmischen. Allerdings hat er noch Chancen auf den Vizetitel, da bislang nur ein Teilnehmer die zwei Wertungen in Blaubeuren und Munderkingen verbucht hat, der Ehinger mit einer Wertung mit 48 Punkten derzeit auf Platz drei steht.

Im E-Springen rangiert Jannik Kästle von der RSG Öpfingen derzeit mit 83,5 Punkten auf Platz zwei. Auf vordere Plätze hoffen vom RFV Ehingen noch Peter Endris, Hannah Kutschker und Paolina Schöttle.

Auch sonst hat das Reitturnier am Ehinger Stoffelberg am kommenden Wochenende in den 14 Springprüfungen von den Klassen E bis M viel zu bieten. Die Devise des RFV Ehingen bei der Turniergestaltung: Es sollen Starter mit wenig Reiterfahrung, dazu zählen meist Kinder und Jugendliche, genauso angesprochen werden, wie die alten Hasen der Turnierszene.

Auftakt ist am Freitag um 13 Uhr mit der Springpferdeprüfung Klasse A**. Sportlicher Höhepunkt ist die Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr zum Abschluss des Springturniers.

Eine Woche später, vom 20. bis 22. Juli steigt das Dressurturnier, das neun Prüfungen vom Reiterwettbewerb bis zur Klasse S* präsentiert. Letzteres läuft am Sonntag, 22. Juli, als St. Georgs-Special mit der süddeutschen Dressurelite. Am Samstag, 21. Juli, verbindet die Dressur Klasse L-Kandare auch eine Station zur Qualifikation im Nürnberger Burgpokal.

Voltigieren im Schauprogramm

Als besonderes Schmankerl gilt das Schauprogramm der Voltigiergruppen von Andrea Schlecker, das bei dem renommierten Spring- und Dressurturnier jeweils am Sonntag nach der Mittagszeit vorgeführt wird. „Es ist angerichtet. Wir sind bestens vorbereitet. Und wir haben schon richtig viele Nennungen. Für beide Wochenenden sind schon mehr als 1000 Anmeldungen eingegangen“, versichert das Vorsitzenden-Duo Angelika Aierstok und Wolfgang Butscher. Wie die Turnierleiter betonen, sei die hervorragende Resonanz der verdiente Lohn für die gute Organisation des Traditionsturniers und für die optimalen Bedingungen für Reiter und Pferde. Der Sandplatz sei top hergerichtet, ebenso die gesamte weitläufige Reitanlage wie auch die beiden Hallen zum Ein- und Abreiten.

Die rund 50 Helfer aus dem RFV Ehingen schultern hunderte Arbeitsdienste an den beiden Turnierwochenenden, um den Reitern wie auch den Besuchern erneut ein Reitsporterlebnis vom Feinsten zu bieten. Nicht zuletzt genießt das große Reitturnier des RFV Ehingen auch einen hervorragenden Ruf wegen seiner guten Bewirtung und dem vielseitigen Speisenangebot. Unter anderem lockt die Reiterjugend mit Eiscafé und Smoothies.

Ein Prädikat des beliebten Reitturniers: Neben dem eindeutig interessanten sportlichen Angebot bietet die Veranstaltung auch viel Geselligkeit und die Gelegenheit zur Kameradschaftspflege unter den Reitern.

Der Zeitplan des Springturniers

Freitag, 13. Juli
13.00 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A**
14.30 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L
16.30Uhr: Springprüfung Klasse L
17.30 Uhr: Springprüfung Klasse M*

Samstag, 14. Juli
8.00 Uhr: Punktespringen Klasse A** mit Joker
10.00 Uhr: Punktespringen der Klasse L
13.00 Uhr: Stilspringprüfung Klasse A*
14.30 Uhr Springprüfung Klasse A
16.30 Uhr: Springen Klasse M* mit Stechen (KMS)

Sonntag, 15. Juli
8.30 Uhr: Zwei-Phasenspringprüfung Klasse A** (KMS)
10.30 Uhr: Zwei-Phasenspringprüfung Klasse L (KMS)
12.30 Uhr: Stilspringen Klasse E (KMS), anschließend Schauprogramm Voltigieren
14.30 Uhr: Springpferdeprüfung  Klasse M*
15.30 Uhr: Springen Klasse M** mit Siegerrunde
(KMS) sind alle Prüfungen, die zur Kreismeisterschaft zählen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel