Erste der Schülerliga

Nach dem Gewinn der Schülerliga sind die Dettinger Leichtathleten das beste Team im Landkreis.
Nach dem Gewinn der Schülerliga sind die Dettinger Leichtathleten das beste Team im Landkreis. © Foto: Siegfried Fieder
EB 07.10.2015
Die Dettinger Leichtathleten gewinnen die Schülerliga und sind das beste Team im Landkreis. Dabei zeigen sie im Sprint ihre Stärke.

In Illerrieden fand der dritte und entscheidende Wettkampf der Schülerliga statt. Die Schülerliga besteht aus drei Wettkämpfen, bei der die beste Mannschaft des Jahrganges 2002/03 im Alb-Donau-Kreis gesucht wird. Nach den ersten beiden Wettkämpfen lagen die Mannschaften aus Dettingen und Erbach gleichauf. Nach einer tollen Leistung in Illerrieden konnten die Dettinger Leichtathleten das Stadion als Sieger verlassen.

Nachdem der Sprint noch ganz knapp an die Erbacher ging, drehten die Dettinger auf und der Weitsprung konnte gewonnen werden. Die beste Leistung erzielte hier Sophie Hellmuth mit 4,71 Meter trotz Gegenwindes. Knapp dahinter landete Viviana Böckheler mit 4,55 Meter und Annika Schepers mit 4,45 Meter. Zum guten Ergebnis (immer die besten 4 Athleten kommen in die Wertung) trug auch noch Anna Maier mit 4,22 Meter bei.

Auch das Speerwerfen konnte gewonnen werden. Auch hier war Sophie Hellmuth die Beste mit 27,17 Meter. Dies bedeutet gleichzeitig ein Platz unter den besten 15 in Württemberg. Eine sehr gute Weite lieferte auch noch Annika mit 25,65 Meter ab. Zum Mannschaftsergebnis trugen auch noch Katharina Renz und Kim Stark mit guten Leistungen bei.

Zum Abschluss musste dann die 4x75 m-Staffel über die Endplatzierung entscheiden. In der Besetzung Hellmuth, Schepers, Böckheler und Maier konnten die Erbacherinnen um eine Zehntelsekunde (41,0 Sekunden) geschlagen werden. Damit sind sie auf Platz elf der Württembergischen Bestenliste.

Ganz stark in der Staffel lief Maier, die es als Schlussläuferin mit der stärksten Erbacherin, Jule Müller, zu tun hatte. Jule Müller ist momentan die schnellste Sprinterin des Jahrganges 2003 in Württemberg. Als Belohnung für den Mannschaftssieg gab es für jede eine Goldmedaille.

Die zweite Dettinger Mannschaft konnte mit ihren Leistungen auch sehr zufrieden sein. Vor allem im Sprint und im Weitsprung gab es einige persönliche Bestleistungen. Die zweite Mannschaft trat in folgender Besetzung an: Jana Schenk, Danica Schirmer, Lea Kramer, Elena Maier, Hanna Kiem und Aljoscha Mayer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel