Nach denen der Basketball-Bundesliga sind nun auch die Lizenzen der 2. Bundesliga ProA/ProB raus. Wichtigste Nachricht aus Ehinger Sicht: Der Hauptrundensiebte der vergangenen Saison Team Ehingen Urspring erhält die Lizenz für die ProA-Saison 2019/2020 – ohne Auflagen, aber mit einer Bedingung. Die beinhaltet einen Nachweis der Hauptamtlichkeit für zwei Mitarbeiter im nicht sportlichen Bereich und zwei im Jugendbereich. Für Steeples-Manager Nico Drmota eine rein formelle Angelegenheit: „Wir freuen uns über die erfolgreiche Lizenzierung. Der Zusatz bedeutet, dass wir lediglich noch die Arbeitsverträge der Trainer nachreichen müssen.“ Neben Ehingen erhielten auch 13 weitere Mannschaften die Lizenz unter Auflagen oder Bedingungen. Aus der ProB stößt Meister Bayer Giants Leverkusen direkt in die ProA dazu,  gefolgt vom Halbfinalisten Panthers Schwenningen. Finalist Baskets Münster hat keinen Antrag für die ProA gestellt. Als sportlicher Absteiger aus der BBL steht aktuell nur Science City Jena fest. Ob Crailsheim oder Bremerhaven absteigt, entscheidet sich noch. Aus geografischer Sicht würde Ehingen einen Abstieg der Merlins begrüßen.