Die Öpfinger stehen in den Startlöchern

Am Ostersamstag wird der 36. Internationale Osterlauf im Öpfinger Donaustadion gestartet. Foto: Archiv/Jürgen Emmenlauer
Am Ostersamstag wird der 36. Internationale Osterlauf im Öpfinger Donaustadion gestartet. Foto: Archiv/Jürgen Emmenlauer
ROLAND FLAD 20.03.2013
Der Öpfinger Osterlauf ist ein Klassiker. Veranstalter SG Öpfingen bleibt Bewährtem wie den Strecken treu, auch bei der 36. Auflage, die am Ostersamstag, 30. März, stattfindet. Macher und Helfer stehen bereit.

Der Osterhase kommt - darüber freuen sich beim Öpfinger Osterlauf am Samstag, 30. März, vor allem die Bambini, die mit dem Kuscheltier eine kleine Stadionrunde drehen dürfen. Das Maskottchen, das auch gestreichelt werden darf, erwartet die Nachwuchssportler des Jahrgangs 2006 und jünger um 11.45 Uhr an der Startlinie, um mit ihm die 300 Meter-Strecke zu bewältigen. Danach gibt es nicht nur Urkunden, sondern auch eine Überraschung für jeden Starter.

Der Bambinilauf in Öpfingen ist jedoch nur eine der fünf Strecken, die den mehr oder weniger ambitionierten Läufern angeboten werden. "Es ist alles wie gehabt", sagt Armin Blakowski vom Öpfinger Organisationsteam, " wir können die Strecken nicht groß verändern und müssen im Zeitrahmen bleiben". Im Klartext heißt dies, dass die Läuferschar auch in diesem Jahr aus den Konkurrenzen Junior-Cup, 5,25 km Freizeitlauf, 10 km Straßenlauf und Halbmarathon wählen kann.

Der Junior-Cup über 1,5 Kilometer wird um 11 Uhr (Schülerinnen) und um 11.15 Uhr (Schüler) gestartet. Startzeit im Halbmarathon ist um 12 Uhr, um 12.10 Uhr beginnt der Straßenlauf, um 12.18 Uhr der Freizeitlauf über 10 Kliometer. Start und Ziel ist jeweils das Donaustadion.

"Wir messen uns nicht mit Ereignissen wie dem Einstein-Marathon in Ulm", betont Armin Blakowski. Öpfingen befinde sich in einem angenehmen Rahmen mit Anmeldezahlen wie in den Jahren zuvor. Erwartet werden auch zur 36. Auflage wieder zwischen 1000 und 1200 Teilnehmer aus nah und fern.

Die Sportler werden von etwa 100 Helfern der SG Öpfingen betreut. Mit dabei sind auch Feuerwehr, DRK und ein Streckenarzt. Im Einsatz ist auch wieder Sabrina Scheffold, die den Puls der Teilnehmer mit ihrer Aufwärmgymnastik auf Touren bringt. Claus Baumann übernimmt Anmeldung und Zeitnahme.

Die Zeiten werden wie im vergangenen Jahr per Chip, der in der Startnummer sitzt, erfasst und ausgewertet. "Das entspannt die Arbeit", sagt Blakowski, dessen großes Team schon in den Startlöchern sitzt.

Anmeldung im Internet unter www.oepfinger-osterlauf.de