Sie gehört zu den Top Drei bei den Mädchen U13. Lea Scheuing ist das Aushängeschild des Tischtennis-Bezirks Ulm und geht bekanntlich in den Farben des SC Berg an den Start. Mit einem
QTTR-Wert von 1227 darf man auf das Abschneiden bei den Titelkämpfen der Württemberger Jugend in Weinstadt am Wochenende gespannt sein. Denn nur zwei weisen einen besseren Wert auf: die baden-württembergische Meisterin Amelie Fischer (Untergröningen/1612) und Rebecca Merz (Abstatt/1404).

Ebenfalls bei der U13 schickt der SC Berg mit Sarah Koch noch eine weitere Spielerin ins Rennen. Bei den Mädchen U12 startet Anna Scheuing, bei den unter Elfjährigen stellen sich Klara Dahlheimer und Nico König der Landes-Konkurrenz. Richard Hammerschmidt geht bei den Jungen U14 an den Start. Die württembergischen Meisterschaften werden im Einzel sowie im Doppel ausgetragen. Aus dem Ulmer Raum stellen die Talentschmieden des SC Staig, der TSF Ludwigsfeld und des TSV Illertissen starke Talente.