Tischtennis Berger Damen legen los

Verbandsklasse-Akteurin Sarah Pflug (hier beim Neujahrsturnier) ist bei Bergs erster Mannschaft an zwei gesetzt.
Verbandsklasse-Akteurin Sarah Pflug (hier beim Neujahrsturnier) ist bei Bergs erster Mannschaft an zwei gesetzt. © Foto: Emmenlauer
Berg / Patrick Huss 07.02.2019

Die Bezirksliga-Herren aus Ehingen und Öpfingen genießen hingegen Heimrecht. Der TTC hat es mit den TSF Ludwigsfeld aber gar nicht einfach.

 

Herren Bezirksliga

TTC Ehingen – TSF Ludwigsfeld (Sa. 18.30 Uhr). Nach drei Auswärtsspielen in Folge haben die Ehinger nun erstmals in der Rückrunde Heimrecht. Zu Gast ist der Tabellenvierte aus Ludwigsfeld. Die Gäste, die klar favorisiert sind, feierten zuletzt einen ungefährdeten 9:3-Heimsieg gegen Seißen. „Wir wollen uns auf jeden Fall besser präsentieren als in der Vorrunde. In Ludwigsfeld schlugen wir uns beim 1:9 deutlich unter Wert“, sagt TTC-Clubchef Karl Scheible.

SG Öpfingen – TSV Seißen (Sa. 19 Uhr). Deutlich unter Wert verkauft hat sich auch die SG Öpfingen in den ersten beiden Rückrundenpartien. Nach zwei Niederlagen soll nun gegen den Tabellensiebten aus Seißen die Trendwende geschafft und die ersten Rückrundenzähler geholt werden. Grundvoraussetzung ist sicherlich, dass man mit der Stammbesetzung antritt. Vorrunde: 9:3 für die SGÖ.

 

Herren Bezirksklasse Gr. 2

SC Lehr II – VfL Munderkingen (Sa. 19 Uhr). Munderkingen ist zu Gast beim Tabellenführer Lehr II. Die Gastgeber kämpfen mit Nellingen in dieser Saison um den Titel. Da muss das Sextett um Daniel Pallasdies schon einen Sahnetag erwischen, um Zählbares mitzunehmen. Bei der 6:9-Hinrundenniederlage bot der VfL lange Paroli.

Herren Kreisliga A Gr. 2

TSV Rißtissen – SC Berg II (Sa. 18 Uhr). Mit einem Heimsieg gegen den Tabellennachbar möchte Rißtissen den guten Rückrundenstart fortsetzen. Berg II will dagegen den 9:4-Hinrundensieg wiederholen. Für die Gäste ist es die erste Partie im neuen Jahr.

TSV Herrlingen IV – SG Griesingen (Sa. 19 Uhr). Rottenacker zeigte kürzlich, was gegen den Tabellenzweiten Herrlingen möglich ist. Vielleicht kann auch die SG Griesingen im Verfolgerduell Zweiter gegen Dritter der vierten Mannschaft des TSV Herrlingen ein Bein stellen.

SG Öpfingen II – RSV Ermingen (Sa. 19 Uhr). Öpfingen II dürfte gegen Tabellenführer Ermingen um Schadensbegrenzung bemüht sein.

 

Herren Kreisliga B Gr. 2

Unterstadion peilt gegen Obermarchtal den zweiten Rückrundensieg an. Öpfingen III ist aufgrund des 9:4-Hinrundenerfolgs gegen den TTC Ehingen II in der Favoritenrolle.

 

Herren Kreisliga C Gr. 2

Rißtissen II hat mit dem Primus Ermingen II zum Auftakt gleich eine hohe Hürde vor sich.

 

Damen Verbandsklasse Süd

TG Schwenningen – SC Berg (Sa. 15 Uhr). Deutlich später als die Herrenmannschaften steigen nun auch die Berger Damen wieder in die Verbandsrunde ein. Sie sind zu Gast beim Tabellenfünften Schwenningen. Das Hinspiel war an Dramatik kaum zu überbieten. Lydia Moll hatte beim Stand von 7:6 mit 19:17 im Entscheidungssatz den Sieg gesichert.  Personell gab es eine Änderung gegenüber der Vorrunde: Sarah Pflug ist für Carina Ziegler ins Team gerückt und schlägt an Position zwei auf. Die Aufstellung lautet: 1 Jasmin Stocker, 2 Sarah Pflug, 3 Nadine Wollinsky, 4 Jana Hoffmann. Auch Lydia Moll und Carina Ziegler dürften einige Einsätze erhalten.

 

Damen Bezirksliga

TSV Schelklingen – SSV Ulm 1846 II (Sa. 17 Uhr). Nach der deutlichen 1:8-Niederlage in Lonsee soll mit dem Heimvorteil ein besseres Ergebnis gegen Ulm II erzielt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel