Querpass Bei den Kränen an die Platte

Helen Weible zur neuen Spielstätte der TTF Ochsenhausen in Ehingen
Helen Weible zur neuen Spielstätte der TTF Ochsenhausen in Ehingen © Foto: Könneke Volkmar
Ehingen / Helen Weible 13.07.2018

Jetzt fliegen auch die kleinen Bälle in der JVG-Halle. Das nennt man mal eine steile
Karriere einer noch sehr jungen Schulsporthalle. Zweitliga-Basketball und jetzt Tischtennis-Bundesliga – die Sportstadt Ehingen macht ihrem Namen alle Ehre.

Die Weltklasse-Spieler des TTF Liebherr Ochsenhausen waren ja schon mal in der Halle am Gymi. Natürlich ohne Schläger und in zivil. Beim Saison­finale der Ehinger ProA-Basketballer im März nämlich weilten sie als Zuschauer unter den Fans. Jetzt bringen sie ihre Fans mit, etwa 500 Anhänger werden bei den Bundesliga-Spielen erwartet. Die Ochsenhausener Unterstützer fahren jetzt 40 Minuten zu den „Heimspielen“. Da wird schon ein wenig die Loyalitität auf die Probe gestellt. Gleichzeitig profitiert Ehingen vom Spitzensport. Zu Gast sind Teams aus Jülich, Bergneustadt und Grenzau – manch’ einer wird erst mal googeln müssen, um sie geografisch zu verorten. Und deren Teammanager werden die neue Spielstätte der TTF ins Navi eingeben. Ehingen an der Donau, das ist die Stadt mit dem Liebherr-Krane-Wald – und nun auch mit Tischtennis-Assen an der Platte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel