Reiten Applaus für alle

Melanie Ehrenfeld vom gastgebenden PSF Munderkingen schreitet hier mit Karibik Kiss an den Juroren vorbei.
Melanie Ehrenfeld vom gastgebenden PSF Munderkingen schreitet hier mit Karibik Kiss an den Juroren vorbei. © Foto: Emmenlauer
Algershofen / Renate Emmenlauer 03.07.2018

Sportliches Sahnehäubchen beim großen Dressur- und Springturnier, dem „Reiterfest Munderkingen“ der Reitsportfreunde Munderkingen (PSF), war wieder die hochkarätige Springprüfung Klasse S* mit anschließendem Stechen.

34 Vertreter der süddeutschen Springreit-Elite hatten sich am Samstagabend vor einer tollen Publikumskulisse dem  technisch anspruchsvollen Parcours gestellt. Nur fünf Reiter schafften es aufgrund ihrer Nullfehlerritte ins Stechen. Unter anderem auch Stefan Dudik. Der Reiterchef der Gastgeber glänzte auf seinem Holsteiner La Cucaracha mit
einem perfekten Ritt und hatte zum Sieger Marc Bauhofer vom RFV Bad Saulgau kaum mehr als zwei Sekunden Zeitrückstand. „Zeitlich ist aus meinem Pferd nicht mehr herauszuholen“, sagte Stefan Dudik und zeigte sich mit dem dritten Platz dennoch mehr als zufrieden.

Auf der schmucken Reitanlage in Algershofen wuselte es auch am Sonntagnachmittag nur so vor Besuchern. Abschluss der dreitägigen Großveranstaltung bildeten parallel am Sonntag die M*-Dressur und das M*-Springen, beide mit Wertungen zur Kreismeisterschaft. Titelverteidiger Nobert Diehr-Selg von den heimischen Pferdesportfreunden konnte nach der ersten Wertung beim Reitturnier in Blaubeuren in der M*-Dressur die zweite Wertung auf heimischem Boden nicht absolvieren. Der passionierte Dressurreiter gesellte sich zwangsläufig zu den Zuschauern, da er wie auch sein Pferd gesundheitlich angeschlagen war, ließ Norbert Diehr-Selg wissen.

Mit einem soliden fünften Platz steht dessen Vereinskollegin Melanie Ehrenfeld aktuell auf Platz zwei der M*-Dressur bei der Kreismeisterschaftswertung. Die 29-Jährige ist mit ihren Pferden Ginger Lily und Karibik Kiss jedes Wochenende auf Turnieren unterwegs und hat in diesem Jahr schon einige Siege und Platzierungen im vorderen Drittel der Klasse M eingefahren. Ihr Ziel: „Auf jeden Fall mit Ginger Lily die Klasse S anpeilen.“

Bei der Springprüfung Klasse M* am Sonntag holte sich Maximilian Schöpf (RFV Weiler) die Siegerschleife. Obwohl die Mitglieder der Pferdesportfreunde von Freitag bis Sonntag im dauer­haften Arbeitseinsatz waren, verbuchten die heimischen Starter dennoch einige gute Platzierungen. Fabiola Dom siegte in der Springprüfung Klasse L, zweite Abteilung, Oliver Groll landete auf Rang fünf. Silke Dasch erreichte bei der Springprüfung Klasse A** mit Stechen Platz zwei und bei der Springprüfung Klasse A** sogar den ersten Platz.

Siege für Kästle-Geschwister

Auch einigen Reitern aus der Region war das Glück hold: Eduard Konstantin van Damme, der Bereiter im Stall von Michael Füss in Öpfingen, gewann die Punktespringprüfung Klasse L mit Stechen. Der talentierte Reiter hatte dafür beim S*-Springen kein Glück. Mit allen drei Pferden schaffte er keinen fehlerfreien Ritt. Von der RSG Öpfingen sahnte Franziska Kästle bei der Springprüfung Klasse L mit Stechen, zweite Abteilung, die Siegesprämie ab; ihr Bruder Jannik Kästle gelang das bei der Stilspringprüfung Klasse A*.

Nicht zuletzt waren auch die Starter vom RV Moosbeuren gut im Rennen: Lara Kutz fuhr in der Springprüfung Klasse A** mit Stechen, erste Abteilung, einen Sieg ein. Schlussendlcih ein rundum perfektes Turnier, ob vom sportlichen Charakter wie auch von der Atmos­phäre.

„Besser hätte es nicht laufen können. Wir hatten quer durch die 24 Prüfungen eine hervorragende Starterquote und so viele Zuschauer wie selten.  Vor allem gab es keine größeren Unfälle“, schwärmte Stefan Dudik. Der Munderkinger Reiterchef strahlte angesichts des vielen Lobs, das die Gastgeber wieder reihum erhalten hatten. Höchst zufrieden zeigte sich der PSF-Vorsitzende über das reibungslose Zusammenschaffen aller Beteiligten. „Alles hat wieder geklappt wie am Schnürchen. Das war eine super Gemeinschaftsleistung“. Ohne die rund 80 Helfer, mehrheitlich aus den Reihen des Vereins aber auch Angehörige und Freunde, die Jahr um Jahr durch ihre Mithilfe für den Erhalt des umfangreichen Turniers sorgten, ginge rein nichts.

Marcel Braig rangiert auf Platz drei

Gute Zwischenbilanz bei den Kreismeisterschaften der Region:  Im S-Springen belegt Sabrina Aierstok (RFV Ehingen) aktuell den dritten Platz, Beim L-Springen ist Franziska Kästle (RSG Öpfingen) Dritte. Dritter ist auch Marcel Braig (RFV Ehingen) im M-Springen. Beim E-Springen belegt Nina Ganzenmüller (RSG Öpfingen) derzeit den Vizetitel.  In der M-Dressur steht Melanie Ehrenfeld (PSF Munderkingen) auf Platz zwei, Peter Endris (RFV Ehingen) auf Platz vier.  In der L-Dressur belegt Hannah Kutschker aktuell Platz sechs, auf Platz vier in der A-Dressur steht Veronika Ulmer (PSF Graumershof-Bach). Auf Platz sechs rangiert Franziska Walk (PSF Munderkingen). Paolina Schöttle (RFV Ehingen) ist Siebte der E-Dressur. em

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel