Bis es erst um halb elf dunkel wird, dauert es noch etwas. Aber für Jiri Heinisch haben die langen Tage längst begonnen. Jeden Tag ist der Cheftrainer von 14 bis 21 Uhr auf der Anlage. Während er der neunjährigen Jana Stepanenko die Bälle zuspielt, plaudert er über die Saison und die Zielsetzungen beim TC Ehingen. Neun Aktivenmannschaften und sechs Jugendteams sind für Verbands- oder Bezirksrunde gemeldet. Dort stellen sie sich großen Herausforderungen, gerade die Herren I und die Junioren treten in der höherklassigsten Liga des Bezirks F an. In dieser Bezirksoberliga viel Spielpraxis sammeln sollen eine Hand voll Spieler im „Knaben“-Alter von 13 und 14 Jahren. Sie sind am Wochenende im Prinzip freitags, samstags und sonntags im Einsatz. Dazu gehören Yannik Voith, Daniel Stepanenko, Nemanja Bojkovic, Lukas Lengler und Tim Bohnacker. „Von den Knaben zu den Aktiven ist es ein großer Schritt. Darum wollen wir, dass sie in der zweiten Mannschaft Erfahrungen in der Bezirksoberliga sammeln“, sagt Heinisch. Selbstverständlich gehe man auch ein gewisses Risiko ein. „Es besteht natürlich die Gefahr, dass die Ergebnisse darunter leiden. Aber über den Klassenerhalt hinaus ist mir wichtig, dass sie eines Tages ein Team führen können“, erklärt der Coach mit tschechischen Wurzeln. Los für die Herren II geht es erst am 19. Mai zu Hause gegen den TC Bad Schussenried 2. In der  Bezirksoberliga spielen nur fünf Mannschaften, zwei davon steigen ab.

Junge Mannschaft am Start

Die aus der Württembergliga abgestiegene erste Herrenmannschaft hat bereits eine Partie bestritten. Dem Aufstiegsaspiranten TC Schorndorf unterlag der TC Ehingen mit 2:7. Es fehlte dem Team allerdings Leistungsträger Karel Vesecky. „Das merkt man, wenn er nicht dabei ist“, meint Heinisch. Die neue Nummer eins im Team ist Daniel Rola, der von der „Zweiten“ kam. Man hoffe, dass er sich schnell auf Oberliga-Niveau etabliert. Sein Einzel gegen David Novotny musste er mit 1:6, 0:6 klar abgeben. Dafür gewann Rola an der Seite von Heinisch das umkämpfte Zweier-Doppel im Match-Tiebreak (6:7, 6:3, 7:6). Der Mannschaft treu geblieben ist Maximilian Boewer-Stelter (LK 2/an Position vier), Christopher Waite (LK 2/an fünf) sowie Christian Piesker (LK 6/an acht). Bei den Damen geht auch eine junge Mannschaft an den Start in der Verbandsliga. Katja Stemmer und Nadja Strähle (beide LK 4) – Letztere schreibt momentan Abitur– führen das Team an; aus der Babypause zurück ist Routinier Tanja Wolf (LK 7), Helen Spleis (LK 9) bleibt Mannschaftsführerin. Zusätzlichen Rückhalt soll Charlotte Herrmann geben, die aus Munderkingen gekommen ist. An diesem Sonntag geht es mit der Partie beim TC Urbach (bei Schorndorf) los.

LK-Turniere und Training für Kids


Heimspieltag am 7. Juni Die erste Herrenmannschaft des TC Ehingen hat diese Oberliga-Saison nur noch zwei Heimspieltage. Am 7. Juni gibt es einen gemeinsamen Spieltag mit dem Damenteam. In diesem Monat spielen die Teams noch am 19. Mai, bis es bis 30. Juni in die lange Pause geht.

Zwei Tennis-Camps Auf der Anlage sind einige LK-Turniere für Aktive, Senioren und Jugend geplant. Das erste findet am 8./9. Juni statt. Für Kinder werden in den Pfingst- und Sommerferien viertägige Camps angeboten. Anmeldung über Jiri Heinisch, der zum Training gerne Auskunft gibt. hel