Streetball „Großes Kino“ bei der 5. Auflage

Starker Sport beim Ehinger Streetballturnier.
Starker Sport beim Ehinger Streetballturnier. © Foto: Emmenlauer
Ehingen / Patrick Huss 03.09.2018

Großes Kino bei der fünften Auflage – im doppelten Sinne. Denn die Mannschaft „Großes Kino“ hat das fünfte Streetballturnier auf dem Ehinger Festplatz gewonnen. Das Team mit Spielern aus Söflingen und Augsburg feierte im Finale gegen „Apachen“ einen souveränen 11:3-Erfolg und holte damit gleich bei der ersten Teilnahme den Turniersieg. Die eingespielte Truppe zeigte dabei Streetball vom Feinsten, sogenannte No-look-Pässe, Dunkings, Dreier und Alley-Oop-Zuspiele gehörten zum Standard-Repertoire. Den zweiten Platz belegten die „Apachen“, die in weißem Shirt mit indianischem Federaufdruck spielten. Für die Indianer-Körbe sorgte auch Mitorganisator Konstantin Konstantinidis. Die Apachen verwiesen das „Team Bud Spencer Tribute“ aus Ehingen auf Platz drei, welcher mit „White chocolate“ aus Höchstädt geteilt wurde.

„Wir sind sehr zufrieden, denn wir hatten wieder ein ausgebuchtes Teilnehmerfeld mit 19 angetretenen Mannschaften und 20 Meldungen“, zog Mitorganisator Felix Pfeifer ein positives Fazit. Einziges Manko in diesem Jahr: Das Wetter. Während es in den Vorjahren immer brütend heiß gewesen war, herrschte in diesem Jahr kühles Herbstwetter. Sogar eine Verlegung auf Sonntag war bei schlechter Prognose in Erwägung gezogen worden. Aber es blieb trocken und der Spielplan konnte zügig durchgezogen werden. „Einzig in den Pausen war für die Spieler etwas kalt und es kamen auch weniger Zuschauer, die auf den Bierbänken platz nahmen“, sagte Pfeifer. Zum bewährten Rahmenprogramm gehörte die Bewirtung durch das Gasthaus Wolfert, musikalischer Untermalung durch einen DJ, Kinderhüpfburg, Dreier-Contest und ein Besuch der Ehinger Steeples. Die Pro-A-Korbjäger waren sich nicht zu schade, selbst auf dem Platz zu stehen und in einem Showmatch gegen zwei Kinder anzutreten oder für ein Foto zu posieren. Als Belohnung gab es Freikarten für das erste Pro-A-Heimspiel gegen Tübingen.

Gut 20 Teilnehmer waren beim Dreier-Contest dabei. Es gab Warengutscheine im Wert von 50 und 25 Euro zu gewinnen. Das feinste Händchen aus der Distanz bewies der Ehinger Fabian Dörflinger (Team Bud Spencer Tribute) vor dem Biberacher Marko Gojkovic (Team Balkan Basket). Die Organisatoren bedankten sich bei den neun Sponsoren und der Stadt Ehingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel