Fußball - Kreisliga A 2 Zwei Ex-Bezirksligisten im Vergleich

In der Auftaktpartie nach der Winterpause holte sich der SV Ingersheim im Kellerduell gegen Matzenbach einen wichtigen Dreier und muss nun am Sonntag in die Nachbarschaft zum VfR Altenmünster II fahren. Foto: Ric Badal
In der Auftaktpartie nach der Winterpause holte sich der SV Ingersheim im Kellerduell gegen Matzenbach einen wichtigen Dreier und muss nun am Sonntag in die Nachbarschaft zum VfR Altenmünster II fahren. Foto: Ric Badal
Fußball - Kreisliga A 2 / WILLI HERMANN 09.03.2013
Nachdem am vergangenen Wochenende doch wenigstens der Großteil der angesetzten Partien stattfinden konnte, sollte der zweite Teil der Saison morgen endlich richtig Fahrt aufnehmen.

. Jeder weitere Ausfall bringt die Vereine, bei der für die unteren Amateurklassen aufgeblasenen Staffelgröße und dem noch immer unnötig früh angesetzten Rundenende Anfang Juni, in Terminnot. Tabellenführer Bühlertann patzte zum Auftakt auf eigenem Platz. Die Verfolger konnten noch keinen Profit daraus schlagen, da das Duell zwischen dem Dritten Westgartshausen und dem Zweiten Hengstfeld eines der beiden Spiele war, das den Platzverhältnissen zum Opfer fiel. Hoffnungen auf den Platz an der Sonne dürfen sich derzeit die Mannschaften bis zum SV Gründelhardt auf Rang sechs machen. Dafür sind alle Mannschaften ab dem SSV Stimpfach auf Rang zehn aufgrund des verstärkten Abstiegs zum Saisonende noch ernsthaft abstiegsgefährdet.

Ganz dick in diesem Strudel steckt der FC Langenburg, der morgen Tabellenführer Bühlertann empfängt. Die Fürstenstädter waren letztes Wochenende beim 3:3 gegen Crailsheim II knapp am vierten Erfolg dran und werden sicher alles versuchen, um dem Primus auf eigenem Geläuf ein Bein zu stellen.

In Gründelhardt treffen zwei Ex-Bezirksligisten und Aufstiegsaspiranten aufeinander. Sowohl die Gastgeber, als auch die Gäste aus Hengstfeld hatten anfangs Eingewöhnungsschwierigkeiten, sind jetzt aber vorne mit dabei. Der SV Brettheim sicherte sich letzten Sonntag gegen Satteldorf II wichtige Punkte im Abstiegskampf. Im zweiten Heimspiel in Folge gegen den SV Westgartshausen wären die Mannen von Klaus-Dieter Kraft wohl auch mit einem Punkt durchaus zufrieden. Im Crailsheimer Stadtteilderby zwischen dem VfR Altenmünster II und dem SV Ingersheim treffen zwei Mannschaften aufeinander, die letzten Sonntag ganz wichtige Siege einfahren konnten. Trotzdem liegen die Gäste weiterhin auf einem Abstiegsrang und die Gastgeber auf dem Relegationsplatz. Dementsprechend wollen beide unbedingt einen Sieg. Der FC Matzenbach steht nach der Niederlage in Ingersheim sportlich mit dem Rücken zur Wand. Auf eigenem Platz muss gegen den TV Rot am See unbedingt ein Sieg her, damit der Abstand zur Konkurrenz nicht zu groß wird. Bereits um 13 Uhr findet die Partie zwischen Crailsheim II und Stimpfach statt. Beide Teams haben 17 Punkte und gerade einmal drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Noch einen Punkt weniger weist die Zweite der Spfr. Bühlerzell auf, die gegen Dünsbach unter Zugzwang steht.

Sonntag, 15 Uhr: SV Brettheim - SV Westgartshausen, FC Matzenbach - TV Rot am See, VfR Altenmünster II - SV Ingersheim, FC Langenburg - SC Bühlertann, SV Gründelhardt - Spvgg Hengstfeld, TSV Crailsheim II - SSV Stimpfach (13 Uhr), Spfr. Bühlerzell II - TSV Dünsbach (13.15 Uhr), Spvgg Satteldorf II - TSV Goldbach (13.15 Uhr)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel