Schießen - Kreismeisterschaft Wahl sammelt acht Einzeltitel

Zielsicherer Nachwuchs: Jugendschützenkönig Steffen Zanzinger (Dörrmenz-Ruppertshofen, Zweiter von links) und 2. Ritter Lukas Hörle (SV Dörrmenz-Ruppertshofen, Dritter von links) mit KOSM Frank Schürger (rechts) und dem neuen Kreissportleiter Uli Winterhalter (links). Foto: Frank Maier
Zielsicherer Nachwuchs: Jugendschützenkönig Steffen Zanzinger (Dörrmenz-Ruppertshofen, Zweiter von links) und 2. Ritter Lukas Hörle (SV Dörrmenz-Ruppertshofen, Dritter von links) mit KOSM Frank Schürger (rechts) und dem neuen Kreissportleiter Uli Winterhalter (links). Foto: Frank Maier
Schießen - Kreismeisterschaft / FRANK MAIER 13.03.2013
Deutlich weniger Teilnehmer als im Vorjahr gingen bei den Meisterschaften des Schützenkreises an den Start. Die Wettkämpfe standen erstmals unter Regie des neuen Kreissportleiters Uli Winterhalter.

. Unterstützt von seinem erfahrenen Stellvertreter Manfred Kellermann bestand der "Neue" seine Feuertaufe mit Bravour, und so sparten die Schützen bei der Siegerehrung im Rahmen des Kreisschützentages nicht mit Applaus für ihren neuen Chef. Für die nächsten Meisterschaften kündigte Winterhalter dringend notwendige Verbesserungen bei den Sicherheitsstandards an. Für das kommende Jahr muss allerdings erneut eine Umbesetzung in der Schießleitung vorgenommen werden, da Manfred Kellermann sein Amt nach vielen Jahren zum Abschluss der Kreismeisterschaften wie angekündigt aufgegeben hat. Sportlich befanden sich die Titelkämpfe auf gewohnt hohem Niveau. Die meisten Siege errangen die Schützen aus Crailsheim, Hengstfeld und Bölgental. Für das herausragende Ergebnis der Meisterschaften sorgte der für Hengstfeld startende Niederstettener Tobias Albrecht in der Disziplin KK Liegend mit 591 von 600 möglichen Ringen. Sehr gute Ergebnisse erzielten mit dem Luftgewehr die Junioren Lukas Hörle vom SV Dörrmenz (380 Ringe, Junioren A) und Jannik Ströbel vom SV Bölgental (377/Junioren B). Den Titel in der Schützenklasse holte sich der Hengstfelder Routinier Jens Steinbrenner mit 385 Ringen, ganz knapp vor Jochen Kolb (Gründelhardt, 384). In der Damenklasse war Favoritin Anja Seiler (382) vom SV Bölgental nicht zu schlagen. Vater Norbert Seiler dominierte in der Seniorenklasse I mit 373 Ringen. Den Wettbewerb 3 x 10 mit dem KK-Standardgewehr entschied Marco Wunderlich (SV Hengstfeld) mit 281 Ringen für sich. Mit drei Ringen mehr als der Sieger bei den Herren holte sich Anja Seiler (284 Ringe) Platz eins bei den Damen. Der Beimbacher Roland Nicklas siegte in der Altersklasse mit 276 Ringen. Die Pistolendisziplinen waren fest in Crailsheimer Hand. Mit 16 Startern (Schützenklasse) war die Konkurrenz in der Disziplin KK Sportpistole am größten. Hier siegte der Beimbacher Jochen Frey mit 270 Ringen. Günter Schulz (SpS Crailsheim) und Robert Harms (SCGes Langenburg) erzielten in der Altersklasse sogar jeweils 273 Ringe. Seine Treffsicherheit mit allen möglichen Pistolenarten unterstrich zum wiederholten Mal der Crailsheimer Hans-Peter Wahl, der mit acht Einzeltiteln zum erfolgreichsten Titelsammler avancierte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel