Vor dem Finale noch mit Aufstiegschancen

RS 19.03.2013

Schach - Kreisklasse Ostalb: SV Crailsheim 2 - SV Stödtlen 5,5:2,5. Die Siegesserie hält an. Ersatzspieler Lorenz Köstner brachte die Crailsheimer 1:0 in Front, indem er einen sehr wagemutigen Angriff inszenierte. Der Stödtlener Gegenspieler musste zwei Offiziere hergeben und mangels Material aufgeben.

Am Spitzenbrett sah es für Karl-Heinz Schöpflin besser aus als in manchen Partien zuvor. Er eroberte einen Bauern, mochte aber im weiteren Verlauf kein Risiko eingehen und gab sich schließlich mit einem Remis zufrieden. Ebenfalls Remis endete die Partie am zweiten Brett, wobei sich Roderich Sprick ein materielles Übergewicht erspielte. Nach einem vermeidbaren Bauernverlust mündete die Partie in ein gerechtes Unentschieden. Trotz schwacher Eröffnung (Bauer und Springer eingebüßt), schaffte auch Jürgen Bögelein an Brett 3 noch ein Remis. Durch umsichtiges Agieren kam er zu einer Mattdrohung und gestaltete den Spielverlauf ausgeglichen. Einzig Jürgen Weyhreter an Brett 4 musste einen vollen Punktverlust beklagen. Trotz einiger Vorteile in der Anfangsphase geriet ihm die Partie durch nachlassende Konzentration mehr und mehr aus der Hand. Daniel Walter (Brett 7) profitierte vom frühzeitigen Springerverlust seines Gegners und punktete ebenso sicher wie Yoon Tiron (Brett 5). Vor dem letzten Spieltag liegt Crailsheim knapp hinter dem Spitzenreiter aus Ellwangen.