Serie Volleyball ist Familiensache

Sprungkraft ist beim Volleyball gefragt. In der Waldhalle in Stimpfach wird jeden Dienstag fleißig geübt.
Sprungkraft ist beim Volleyball gefragt. In der Waldhalle in Stimpfach wird jeden Dienstag fleißig geübt. © Foto: Luca Schmidt
Luca Schmidt 02.01.2018
Seit zwei Jahren spielen die Volleyballer des SSV Stimpfach wieder in einer regulären Hallenrunde mit. Zuvor gab es jedoch eine dreijährige Pause.

Beim Volleyballtraining in der Stimpfacher Waldhalle sieht man im wahrsten Sinne des Wortes rot: Auf einem roten Hallenboden in einer roten Halle spielen die SSV-ler in roten Trikots. Regelmäßig treffen sich die Spieler und trainieren für die Partien in der Runde. Das war aber nicht immer so. Gerade die letzten Jahre waren für die Sportler turbulent.

„Anfangs waren wir recht aktiv, bis vor fünf Jahren. Dann gab es eine dreijährige Pause“, sagt Teamkapitän Viktor Wangler. Seit zwei Jahren spielen die Stimpf­acher aber wieder in der Mixed-Runde Hohenlohe-Franken mit. Voraussetzung hierfür: Mindestens zwei Frauen müssen auf dem Feld stehen.

Herren werden zweimal Meister

Dabei hat Volleyball in Stimpfach schon eine lange Tradition – was in erster Linie der Familie Wangler zu verdanken ist. „Angefangen hat mein Vater, Viktor Wangler senior. Er hat seine Töchter und deren Freundinnen trainiert, deshalb gab es auch zuerst eine Frauenmannschaft“, erzählt Alexander Wangler, der heute die Trainingseinheiten leitet. Dann kamen die Freunde der Mädchen und jüngere Spieler hinzu. „Wir waren bis zu 18 Leute.“ Da reichte eine Frauenmannschaft dann schon nicht mehr aus. Es folgte die Gründung eines Mixed-Teams. „Damals haben wir sehr viele Spiele  gewonnen“, sagt Alexander Wangler.

Doch auch hierbei blieb es nicht: Als weitere Spieler dazu kamen, wurde die Herrenmannschaft gegründet. Und die war in den ersten Jahren ebenfalls äußerst erfolgreich. „Wir wurden zweimal Meister und haben in der Bezirksliga gespielt.“ Vor rund vier Jahren sei das gewesen. Dort sei man dann abgestiegen und im folgenden Jahr wieder auf. Das Auf und Ab tat der Mannschaft aber nicht gut: 2012 folgte die Auflösung. „Wir haben zu hoch gespielt und uns teilweise auch gestritten“, sagt Viktor Wangler.

Die Trennung sollte aber zum Glück nicht von Dauer sein. Seit zwei Jahren wird in Stimpfach wieder Volleyball gespielt. Heute finden sich im Training in der Waldhalle Spieler ganz unterschiedlicher Altersklassen. „Unser Team ist ganz bunt gemischt mit Nachwuchsspielern und Senioren.“ Außerdem sind natürlich die Stammspieler der Mannschaft da. Trainer Alexander Wangler hat eine Zeit lang in Waldenburg in der Oberliga gespielt. Dort habe er viel mitnehmen können. „Das versuche ich nun hier im Training anzuwenden.“

Beachvolleyball im Sommer

Willkommen ist beim Training der Volleyballer des SSV ist „jeder, der Spaß am Sport hat und Kopf, Körper und Koordination verbessern möchte.“ Jeden Dienstag wird ab 18 Uhr in der Stimpf­acher Waldhalle trainiert. Im Sommer sind die Volleyballer aber nicht in der Halle zu finden. Dann spielen sie Beachvolleyball, meist am Reiglersbach-Stausee in Weipertshofen.