Jugendbasketball U 19 gewinnt enges Spiel zu Hause

Crailsheim / Vincent Burger 07.11.2018
In der NBBL siegen die Merlins gegen Chemnitz mit 101:98 und stehen auf Platz 3 der Tabelle.

Nach einer unangenehmen Auftaktniederlage zum Start der NBBL sind die Hakro Merlins Crailsheim nun voll in der Saison. Drei Siege aus den letzten vier Partien konnte das Team von Kai Buchmann zuletzt verbuchen. Den Erfolgen an den Spieltagen 2 und 3 folgte vergangene Woche jedoch die Pleite gegen Würzburg. Am Wochenende fand die U 19 jedoch wieder zurück in die Erfolgsspur.

Es war ein spannendes und facettenreiches Match am Samstag gegen Chemnitz. In der Hakro-Arena starteten die Zauberer besser und entschieden die ersten zehn Minuten mit 24:19 für sich. Spätestens jetzt ergab sich ein sehr unterhaltsames Spiel. Im zweiten Viertel verkürzten die Gäste auf 40:44, ehe die Crailsheimer im dritten wieder den alten Abstand herstellten. Zwar kamen die Niners am Ende noch mal etwas näher heran, trotzdem schafften es die Merlins, den Sieg nach Hause zu bringen (101:98).

Die Crailsheimer stehen jetzt nach fünf gespielten Partien auf Platz 3 der Hauptrundengruppe 3 in der NBBL. Zwar liegen die Zauberer nur zwei Punkte hinter Platz 1, jedoch haben sowohl Breitengüßbach, als auch Bayreuth auf Platz 2 jeweils ein Spiel weniger auf dem Konto.

Für das nächste Saisonspiel reisen die Merlins am Sonntag nach Braunschweig, wo sie gegen die Junior-Löwen antreten werden. Dort will das Team den positiven Trend fortsetzen.Trainer Kai Buchmann sagt: „Mit der Offensiv-Leistung bin ich zufrieden, defensiv sind wir noch lange nicht da, wo ich uns haben möchte. Wir verstehen es immer noch nicht, als Team zu verteidigen, und schaffen es nicht, den Ball zu rebounden – trotz unserer Größenvorteile. Daran werden wir weiterarbeiten müssen.“

Beachtlich: Aleksa Kovacevic gelang ein Double-Double (24 Punkte, 15 Assists), Sören Urbansky war nah dran (27 Punkte, acht Rebounds) und Benjamin Moser hatte eine hundertprozentige Trefferquote (Zweier, Dreier und Freiwürfe).

So spielten sie

Crailsheim – Chemnitz

101:98

Crailsheim: Urbansky (27 Punkte,
8 Rebounds), Kovacevic (24, 15 Assists), Vasovic (14), Lazic (12), Moser (12, 5 Rebounds), Promis Idiaru (5), Precious Idiaru (4), Tokody (2), Seibert (1), Lin (1 Steal)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel