TSV Gerabronn – SV Ingersheim 3:3  (1:1)

Torfolge: 0:1 Axel Probst (11.), 1:1 Chris Dumalski (31., FE), 1:2 Pascal Gellner (46.), 1:3 Jonathan Röck (48.), 2:3 Arthur Reiswich  (50.), 3:3 Daniel Wesolek (90. + 5)

Spielfilm: Beide Vereinsverantwortlichen waren sich nach den turbulenten Schlussminuten einig, dass die Ingersheimer den Sieg verdient hatten und der entscheidende Treffer zum Ausgleich nicht den Regeln entsprochen hatte. Der Schiedsrichter hatte die diskussionswürdige Situation allerdings nicht gesehen, da er nach einem von Ingersheims Keeper Steffen Probst festgehaltenen Ball schon Richtung Mittellinie gelaufen war und das Spiel in den nächsten Sekunden abpfeifen wollte. „Der Gerabronner Stürmer hat unserem Torwart den Ball  aus seiner Hand geschlagen und dann ins leere Tor eingeschoben“, so beschreibt Ingersheims Abteilungsleiter Dominik Rötlich die Entstehung des 3:3. „Daniel Wesolek stellt den Körper rein, und der Ingersheimer Torwart lässt den Ball dann fallen. Da hätte man auch Foul pfeifen können, und der Treffer hätte dann nicht gezählt“, gibt Gerabronns Trainer Volker Beck zu. Es kam zu heftigen Protesten von beiden Seiten, da der Referee das Tor erst aberkannt und am Ende dann doch gelten lassen hatte. – Reserven: 8:1

SV Gründelhardt II – ESV Crailsheim 0:3 (0:1)

Torfolge: 0:1, 0:2 Andre Engelhardt (12., 60.), 0:3 Sven Schwanicke (86.)

Spielfilm: Einen ungefährdeten Sieg konnte der Tabellenführer einfahren. Zwar stemmten sich die Hausherren lange gegen die Niederlage und warfen alles in die Waagschale,  was sie hatten,  doch am Ende waren die Eisenbahner einfach zu stark.

SSV Stimpfach – VfB Jagstheim 3:1 (2:0)

Torfolge: 1:0 Simon Gentner (14.), 2:0 Raphael Klein (22.), 2:1 Janis Heidel (46.), 3:1 Raphael Klein (73.)

Spielfilm: Im Lokalderby war von Beginn an Feuer drin. Beide Mannschaften begegneten sich auf einem guten Niveau. Den ersten Treffer der Begegnung setzte Simon Gentner nach einem Steilpass von Bernd Wolff. Nur wenige Minuten danach erhöhte Raphael Klein mit einem Freistoßknaller aus 35 Metern auf 2:0. Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Gäste mit dem Anschlusstreffer von Janis Heidel zurück in die Partie. Im weiteren Spielverlauf erspielten sich beide Teams sehenswerte Chancen. Entweder scheiterten sie an beiden starken Keepern oder wegen unpräziser Abschlüsse. Den Schlusspunkt zum 3:1 setzte Raphael Klein erneut mit einem direkt verwandelten Freistoß.  – Reserven: 2:1

Spvgg Satteldorf II – SV Großaltdorf 6:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Kai-Uwe Schenkel (45.), 2:0 Pascal Wacker (55.), 3:0 Kai-Uwe Schenkel (60.), 4:0 Jonas Lausenmeyer (67.), 5:0 Kai-Uwe Schenkel (79.), 6:0 Jonas Lausenmeyer (85.)

Spielfilm: Aufgrund einer starken zweiten Halbzeit ging der deutliche Sieg des Tabellenzweiten gegen den Vorletzten voll in Ordnung.  Kai- Uwe Schenkel traf gleich dreimal ins Schwarze.

TSV Unterdeufstetten – TSV Crailsheim III 3:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 Sergiu Barboni (46.), 1:1 Mahmoud Yousef (60.), 2:0 Jürgen Ilg (75.), 3:1 Joan Mihai Barna (80., FE)

Spielfilm: Die Gastgeber dominierten das Geschehen auf dem Platz über die gesamte Spielzeit hinweg. Bereits zur Pause hätten die Fichtenauer klar führen müssen. Der zwischenzeitliche Ausgleich schockte die Heimelf keineswegs, und Jürgen Ilg  schoss einen Freistoß genau in den Winkel zur erneuten Führung. Die Chance zur Ergebniskorrektur hatten die Gäste kurz vor dem Abpfiff, doch Unterdeufstettens Keeper Marcel Gensmantel konnte einen Strafstoß parieren.

FC Langenburg – Spfr. Bühlerzell II 1:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 Jochen Wengert (18.), 1:1 Jens Wieland (31., FE)

Spielfilm: Bis zum überraschenden Führungstreffer durch Bühlerzells Jochen Wengert hätten die Hausherren bereits zwei Tore schießen können. Auch danach vergaben die Langenburger mehrfach dicke Chancen und benötigten einen Foulelfmeter, um zum Ausgleich zu kommen. Nach dem Seitenwechsel hatte Langenburg noch viele Großchancen, nur bei einem gefährlichen Konter der Gäste hätte der Spielverlauf auch völlig auf den Kopf gestellt werden können. – Reserven: 3:0 (SW)

GSV Waldtann – FC Honhardt 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 Stefan Wolz (7.), 1:1 Philipp Raabe (90. + 2)

Spielfilm: Der GSV begann sehr druckvoll und wurde durch ein Tor von Stefan Wolz gleich belohnt. Über fast die gesamte Spielzeit war die Heimelf spielbestimmend. Honhardt dezimierte sich in der 39. Minute durch eine Ampelkarte. In der Folge erspielte sich Waldtann einige gute Möglichkeiten, die jedoch alle ungenutzt blieben. Erst in der Schlussviertelstunde fanden die Gäste besser ins Spiel. In der Nachspielzeit erzielte Philipp Raabe aus einer Standardsituation heraus noch den Ausgleichstreffer. – Reserven: 2:3

TSV Dünsbach II – SV Tiefenbach 3:0 (2:0)

Torfolge: 1:0, 2:0 Oswin Keidel (4., 33.), 3:0 Florian Grahm (77.)

Spielfilm: Einen verdienten 3:0-Erfolg fuhren die Dünsbacher ein. Die Gastgeber waren spielbestimmend und ließen den Gästen keine Chance zur Entfaltung. Mit dem Halbzeitergebnis waren die Tiefenbacher sogar noch  gut bedient und der TSV machte es unnötig spannend.