Mädchenfußball - Oberliga TSV-Mädchen verlieren weiter an Boden

Mädchenfußball - Oberliga / HO 11.03.2013

Zu einer gefühlten Niederlage wurde das 2:2 der TSV-Oberliga-Mädels gegen den FV Löchgau, zumal Tabellenführer Tettnang nun schon außer Reichweite geraten ist. Die Crailsheimerinnen besaßen in der ersten Partie des neuen Jahres die größeren Spielanteile, verfingen sich jedoch immer wieder in Einzelaktionen und vernachlässigten das Flügelspiel. Vor allem aber in Sachen Zweikampfstärke hatten die Gäste ein deutliches Plus. Überraschend fiel das schnelle 0:1 in der zweiten Minute, als Katharina Müller die zu weit vor dem eigenen Tor stehende Johanna Popp mit einem gelungenen Heber überlistete.

Die Horaffen antworteten mit wütenden, aber unstrukturierten Angriffen. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass der Ausgleich durch Meike Bohn im Anschluss an eine Ecke erzielt wurde. Immer wieder dann dasselbe Bild. Die Gäste gingen entschlossen in die Zweikämpfe, während die Illenberger-Schützlinge ihre zweifellos vorhandenen spielerischen Mittel nicht so recht in die Waagschale werfen konnten. Nach einem verunglückten Rückpass schnappte sich Katja Milbradt die Kugel und brachte den Gast gar mit 2:1 in Front. Die Einheimischen drängten mit Macht auf den Ausgleich, aber erst ein Gewaltschuss von Melina Riek fünf Minuten vor dem Abpfiff brachte wenigstens noch einen Zähler.

Damit sind die TSV-Girls hinter Hoffenheim II auf Rang 3 gerutscht und drohen aufgrund ihrer Heimschwäche ihre Saisonziele aus den Augen zu verlieren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel