Tischtennis Starker Auftritt zum Saisonauftakt

Untergröningen / pm 06.10.2018

In derselben Aufstellung wie in der vergangenen Verbandsliga-Rückrunde traten die Damen des VfR Altenmünster beim TSV Untergröningen an. Die letzten Partien zwischen vorderem und hinterem Paarkreuz führten zum 8:5-Erfolg.

In den Doppeln gab es eine Punkteteilung. Das Spitzendoppel Wetzel/Fruh machte mit Fischer/Kuhnle kurzen Prozess (3:0). Dollmann/Ludwig kämpften sich gegen Feil/Henninger in den Entscheidungssatz. Hier waren sie jedoch bereits zum Seitenwechsel zu weit weg, sodass sie mit 7:11 das Nachsehen hatten.

Franziska Fruh hatte gegen Laura Henninger keinerlei Probleme und sicherte mit 3:0 den nächsten Punkt. Verena Wetzel konnte gegen Feil gut mithalten, doch am Ende hatte die Gegnerin mit 3:1 die Nase vorn. Gegen das Nesthäkchen Fischer konnte Melanie Ludwig das Spiel offen gestalten, doch am Ende hatte Fischer die besseren Schläge parat (1:3). Alexandra Dollmann agierte nach längerer Verletzungspause gegen Kuhnle nach dem 1:1 sehr konzentriert und überzeugte mit variablem Spiel (3:1).

Knapp im Fünften gewonnen

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich Wetzel und Henninger. Erst der Entscheidungssatz brachte Wetzel auf die Siegesstraße (12:10). Auch Fruh musste gegen Feil über die volle Distanz. Nachdem sie den vierten Satz deutlich mit 11:4 gewinnen konnte, standen alle Weichen auf Sieg. Doch Feil konnte gleich zu Beginn des Fünften davonziehen. Diesen Rückstand holte Fruh nicht mehr auf (2:3). Gegen Fischer konnte Dollmann den ersten Satz für sich verbuchen. Dann wurde sie förmlich von der Schnelligkeit des Youngsters überrollt (1:3). Nach einem etwas holprigen Start hatte Ludwig ihre Kontrahentin Kuhnle voll im Griff (3:0).

Die Überkreuz-Paarungen wurden zum Entscheidungsträger. Es begann mit einem Krimi aus Schupf- und Topspin-Duellen zwischen Verena Wetzel und Fischer. Am Ende hatte wiederum Wetzel knapp die Nase vorn (3:2). Einen Ausrutscher im zweiten Satz leistete sich Dollmann gegen Henninger. Mehr Satzgewinne waren für ihre Gegnerin nicht drin (3:1). Ein äußerst spannendes Spiel lieferten sich Melanie Ludwig und Untergröningens Nummer 2 Feil. Dieses war geprägt von sehenswerten Ballwechseln und leichten Fehlern, sodass alle Sätze denkbar knapp ausgingen. Letztlich siegte Ludwig verdient mit 3:1 und holte somit den entscheidenden Punkt zum 8:5.

Gespannt darf man auf die Partie heute (18.30 Uhr) in Reutlingen sein, denn der Aufsteiger hat am Wochenende den Tabellenzweiten der vergangenen Saison geschlagen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel