Fußball - Bezirksliga Starke zweite Hälfte

Fußball - Bezirksliga / DA 11.03.2013

Der TSV Crailsheim bewahrte im direkten Tabellenduell gegen den SV Mulfingen die Nerven und belohnte sich mit dem 3:1-Heimsieg. Vor allem in der zweiten Spielzeit wirkten die Horaffen angriffsfreudiger und zielstrebiger als die Gäste. Die Partie begann und endete sehr kampfbetont. Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber, doch es haperte ein ums andere Mal am Abschluss. So bot der TSV schöne Kombinationen, meist fehlte der letzte Ball zum Torerfolg. In der 40. Spielminute fiel das 0:1. Nach einem Eckball stimmte die Zuordnung der Hausherren nicht, Joachim Dörr nutzte diese Chance eiskalt.

TSV-Coach Josef Pelczer wechselte zweifach, mit vollem Erfolg. Fabian Geier und Philipp Ackermann kurbelten das Crailsheimer Offensivspiel in der zweiten Hälfte überwiegend an. Doch es dauerte bis zur 57. Minute, ehe Jörg Munz einen Freistoß von Kai Rümmele zum Ausgleich verwerten konnte. Im Anschluss verlor Mulfingen völlig den Faden. Dass nur zwei weitere Treffer fielen, lag am besten Mulfinger, Torhüter Fabian Lanig. Daniel Kamptmann bugsierte den Ball ins leere Tor, nachdem Munz am Keeper gescheitert war (70.). Kamptmann war es dann auch, der mustergültig das 3:1 durch Fabian Geier per Querpasses vorbereitete. Zusätzlich gab es in der 79. Minute eine freudige Nachricht: Der langzeitverletzte Patrick Hägele kam zu seinem ersten Einsatz. TSV Crailsheim - SV Mulfingen 3:1 (0:1)

Tore: 0:1 Joachim Dörr (40.), 1:1 Jörg Munz (57.), 2:1 Daniel Kamptmann (70.), 3:1 Fabian Geier (79.)

Crailsheim: Weiß, Hoss, Hein, Hertfelder, König, Loflin, Gebhardt (46. Geier), Probst (46. Ackermann), Rümmele (79. Hägele), Munz, Kamptmann