Kreisliga A, männliche A-Jugend Starke erste Halbzeit sichert Sieg

Kreisliga A, männliche A-Jugend / HP 04.03.2013
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann der TSV Crailsheim verdient mit 32:25 Toren sein Auswärtsspiel in Horkheim.

Mit einiger Anspannung trat die Mannschaft aus Crailsheim beim Liga-Konkurrenten an, nachdem der Hinspielsieg mit 23:21 Toren hart erkämpft werden musste.

Als sich die Gäste von der Jagst an den mit Harz verklebten Ball gewöhnt hatten, zogen sie ihr schnelles Kombinationsspiel auf. In der Abwehr wurde der Gegner hart, aber fair gebremst. Horkheims Trainer Fabian Winter nahm nach 14 Minuten die erste Auszeit (3:7).

Doch Crailsheims Coach Reimund Schock stimmte sein Team hervorragend auf den Gegner ein. Die Gastgeber rannten sich immer wieder in der sicheren TSV-Abwehr fest oder scheiterten am überragenden Tormann Michael Siewert, der mit vielen Paraden Horkheims Angreifer zur Verzweiflung brachte.

Angeführt vom gut aufgelegten Nils Köhnlein, der in der ersten Halbzeit neun seiner insgesamt elf Tore warf, trafen die TSV-Jungs selbst in Unterzahl. Auch das Zusammenspiel von Sebastian Seegerer, der am Kreis häufig eine Lücke sperrte, die der quirlige Lukas Munzinger für seine Sprungwürfe nutzte, klappte gut. Zur Pause hatte der TSV den Vorsprung auf zehn Tore ausgebaut (9:19).

Horkheim zeigte nach der Pause mehr Laufbereitschaft und Aggressivität als in den ersten 30 Minuten. Langsam, aber kontinuierlich schmolz der Vorsprung des TSV, obwohl im Angriff weiter gut gearbeitet wurde. Häufig schloss man aber überhastet ab.

In dieser Spielphase gab es dann auch noch eine Zeitstrafe für Crailsheim und zwei für Horkheim. Der TSV nutzte die Überzahl, um durch seine beiden jungen Außenspieler Marius Opaczek und Björn Barzel erfolgreiche Angriffe zu starten. Die Crailsheimer wollten eine Vorentscheidung. Doch erst als Lars Opaczek bei einem Tempogegenstoß nach drei Fehlwürfen zum 21:26 verwandelte, ging ein Ruck durch die TSV-Mannschaft. Selbst die jüngsten Spieler Erik Braunagel als Außen und Valerij Katljarow am Kreis wirbelten nun in den Abwehrreihen des TSB Horkheim. Es spielten: Michael Siewert (Tor), Valerij Katljarow, Marius Opaczek (2 Tore), Christoph Pinkel, Lukas Munzinger (5), Lars Opaczek (8), Sebastian Seegerer (3), Nils Köhnlein (11), Daniel Slavik, Erik Braunagel und Björn Barzel (3)