Tischtennis - Oberliga Herren Spvgg weiter auf Punktejagd?

Beim Doppelspiel-Wochenende in der Tischtennis-Oberliga hoffen die Satteldorfer (im Bild: Manuel Mangold) auf einen Punktgewinn. Foto: Paul Ziegler
Beim Doppelspiel-Wochenende in der Tischtennis-Oberliga hoffen die Satteldorfer (im Bild: Manuel Mangold) auf einen Punktgewinn. Foto: Paul Ziegler
Tischtennis - Oberliga Herren / PAUL ZIEGLER 02.03.2013
Die Vorbereitung findet für das Heimspiel gegen Grünwettersbach 2 für Satteldorf am Samstag in Wendlingen beim Spitzenreiter statt. Möglichst gut verkaufen heißt hier das Motto für den Aufsteiger.

. Nach dem starken Auftritt in Donzdorf machen sich die Satteldorfer auch gegen die Zweitligareserve des TV Grünwettersbach Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Zumal die Badener in der Rückrunde noch keine Bäume ausgerissen haben. Erst zwei Siege gegen Reutlingen und Eggenstein sowie ein Unentschieden gegen Staig stehen zu Buche. Trotzdem steht das Team mit seiner Talentschmiede noch auf Platz 2. Im Vorspiel verkauften sich die Satteldorfer ohne Gabriel Stephan bei der 5:9-Niederlage durchaus achtbar.

Wieder wird der zweitligaerfahrene Inder Sanmay Paranjape und, neu, der junge Abwehrspieler Florian Bluhm der Gastgeberspitze das Leben schwer machen. Positive Erinnerungen hat Zsolt Barany an Joachim Sekinger (in der Vorrunde 3:0-Sieger), während Manuel Mangold gegen zwei "Unbekannte" antritt aber mit seinem "hopp oder topp"-Spiel durchaus auch Chancen hat. Im hinteren Paarkreuz trifft Christian Hellenschmidt auf seinen Lieblingsgegner der Vorrunde, Manuel Winter, den er 3:0 niederhielt. Zdonko Marinovic, Nummer 6 der Gäste, dürfte wieder ein harter Brocken werden. Doch das Zünglein an der Waage wird bei engem Spiel die Stimmung in der Halle und die mannschaftliche Geschlossenheit sein.

Info Spielbeginn ist am Sonntag um 14.30 Uhr in der Satteldorfer Halle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel