Turnen - Verbandsliga Spannung bis zum Schluss KTV Hohenlohe 2 nur knapp unterlegen

Julian Eder in Aktion. Foto: Kurt Gesper
Julian Eder in Aktion. Foto: Kurt Gesper
Turnen - Verbandsliga / KURT GESPER 19.03.2013
Mit 33:32 Scorepunkten vergab die zweite Herrenmannschaft der KTV Hohenlohe den möglichen Sieg beim VfL Kirchheim (Teck) II.

Die KTV startete mit einer guten Leistung am Boden und gewann mit 6:4 Scores. Philipp Schmidt war mit drei Scores der erfolgreichste Punktesammler seiner Mannschaft. Das Pauschenpferd gewannen allerdings die Herausforderer mit 9:1 Score-Punkten. Nur Mario Müller punktete mit 11,60. Sein Kirchheimer Duellpartner kam auf 11,40. Dadurch erzielte Müller einen Scorepunkt. Mit souveränen Übungen bei Ringen und Sprung gingen auch diese Geräte mit 4:8 und 5:6 Scores an die zweite KTV-Mannschaft.

Besonders erfolgreich waren an den beiden Geräten für die KTV Ruben Krause mit fünf und Joachim Glock mit vier Scorepunkten. Der Crailsheimer Glock allein holte an den Ringen mit seiner gut geturnten Übung Punkte für seine Mannschaft. Der Barren endete mit einem Unentschieden von 5:5 Punkten. Julian Eder und Philipp Schmidt trugen mit zwei und drei Punkten zum KTV-Ergebnis bei. Vor dem abschließenden Reckturnen lagen allerdings die Gastgeber mit 27:26 Scores vorne. Damit wurde es richtig spannend. Mario Müller, Manuel Metzger, Silas Bortt und Philipp Schmidt, schafften es aber nicht das bessere Ergebnis zu erzielen. Wieder gab es mit 5:5 ein Unentschieden. Damit reichte es für die KTV nicht zum Sieg. Nächsten Samstag turnt sie bei der TG Schömberg.

Für die KTV 2 starteten die Crailsheimer : Joachim Glock, Michael Hemming, Julian Eder