Schüler starten im Triathlon

CS 21.05.2012

Schulsport - Triathlon. Wenn am Mittwoch in Winnenden um 11 Uhr der Startschuss zum Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" im Triathlon fällt, ist erstmals eine Schule aus dem Hohenloher Raum dabei. Das Privatgymnasium Schloss-Schule. Dabei möchte die Schulmannschaft nicht nur einfach so mitmachen; ein Platz auf dem Treppchen erscheint realistisch, obwohl zwei Mannschaften aus der Triathlon-Hochburg Mengen sowie der Vorjahressieger aus Pfullingen mit dabei sind. Rund 20 Mannschaften haben wieder gemeldet. "Es kommt selten vor, dass mehrere aktive Triathleten durch eine gemeinsame Schulzugehörigkeit verbunden sind", betont der Initiator der Aktion, Dr. Christoph Simsch, gleichzeitig Betreuer der Crailsheimer Tria-Sharks. Ergänzt wird das Team um Julia Simsch, Markus Mayer, Max Käfer und Tim Simsch von den Zwillingen Vanessa und Vivian Beck, die sportlich kein unbeschriebenes Blatt sind und neben ihrer Spezialstrecke über 800 Meter auch im Schwimmen Erfolge nachweisen können.

Die organisatorischen Fäden hält Sportlehrerin Yvette Hübner in Händen. Und zu Planen gibt es einiges: Versehen der Schuhe mit elastischen Schnürsenkel, Wechseltraining, Mechaniker-Check der Fahrräder, Busfahrt und Meldung der Mannschaft.

Das Rennen wird im Staffelmodus ausgetragen. Das heißt jeder in der 6er-Mannschaft muss komplett einen Ultra-Sprint-Triathlon über 150 Meter Schwimmen, drei Kilometer Mountain-Biken sowie 700 Meter laufen und dann den Zeittransponder an das Staffelmitglied übergeben. Dem Sieger winkt die Teilnahme am Finale in Berlin. Schon im letzten Jahr intonierte die Siegermannschaft " Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin"! In diesem Jahr will die Schloss-Schule hier ein Ströphchen mitsingen.

Themen in diesem Artikel