Tischtennis Satteldorfer wollen doppelt punkten

Heiko Bärwald und Co. haben zwei Spiele.
Heiko Bärwald und Co. haben zwei Spiele. © Foto: Paul Ziegler
Satteldorf / Paul Ziegler 14.03.2018

Wieder doppelt im Einsatz sind die Satteldorfer Oberliga-Plattencracks am kommenden Wochenende. Am Samstag geht es zum VfL Kirchheim, der den Abstiegsrelegationsplatz ziert. Ohne ihre indische Nummer 1 Sanmay Paranjape setzte es in der Rückrunde vier Niederlagen für die „Älbler“. Nur gegen Ettlingen schnupperten sie beim 6:9 an einem Punktgewinn. Ihre besten Kräfte hatten sie dabei mit Matthias Gantert in der Mitte und Patrick Strauch im hinteren Paarkreuz, die auch von den favorisierten Satteldorfern erst geknackt werden müssen.

Ins Ziel gerettet

Um einiges schwieriger für die Hohenloher dürfte wohl der Auftritt an heimischer Platte gegen die TTG Neckarbischofsheim am Sonntag werden. Zwar rangieren die Badener mit 11:17 Punkten „nur“ auf Rang 7 der Tabelle, lassen aber durch knappe Ergebnisse immer wieder aufhorchen. So retteten sich die Satteldorfer im Vorspiel nach einer 7:3-Führung gerade noch mit einem 9:7 ins Ziel. Mit der Neckarbischofsheimer Spitze Michal Povolka und Milan Kacnik lieferten sich Gabriel Stephan und Heiko Bärwald immer heiße Duelle. Auf Revanche brennt auch Manuel Mangold, der gegen Michael Frey eines seiner wenigen Spiele verlor.

Tran bei den Deutschen

Frisch von den deutschen Schülermeisterschaften zurück, mit einem tollen neunten Platz im Gepäck, ist Tobias Tran in der Oberliga auch wieder gefordert. Zuletzt mit steigender Tendenz. Gegen den erfahrenen Patrick Oberster und den jugendlichen Konkurrenten Levin Rath dürfen sich Moritz Kouril und Tim Schweizer beweisen. Mit einem knappen Sieg könnten die Satteldorfer weiter in der Spitzengruppe mitmischen.

Info Spielbeginn ist am Sonntag, 18. März, um 16.30 Uhr in der Satteldorfer Sporthalle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel