Rot am See Rekordergebnis für Reit-Event

Freunde des Reitsportes dürfen sich auf vier Tage Pferdesport der Spitzenklasse in Rot am See freuen. Das 12. Hohenloher Reit- Event von Donnerstag bis Sonntag wartet mit einem Rekordnennungsergebnis auf. Privatfoto
Freunde des Reitsportes dürfen sich auf vier Tage Pferdesport der Spitzenklasse in Rot am See freuen. Das 12. Hohenloher Reit- Event von Donnerstag bis Sonntag wartet mit einem Rekordnennungsergebnis auf. Privatfoto
SWP 25.07.2012
Zum zwölften Mal veranstaltet der RFV Rot am See das Hohenloher Reit-Event. Doch einen derartigen Andrang gab es noch nie. Für das vier Tage dauernde Turnier haben über 500 Reiter (1000 Pferde) gemeldet.

Allein 180 dieser Pferde werden in einem eigens dafür aufgebauten Stallzelt auf dem Muswiesengelände über das verlängerte Wochenende Quartier beziehen. Turnierleiter Volker Hollenbach freut sich an jedem der Veranstaltungstage mindestens zwölf Stunden spannenden Pferdesport nonstop den Zuschauern anbieten zu können. Durch den Parallelbetrieb auf Spring- und Dressurplatz werden insgesamt vermutlich über 90 Stunden pferdesportlicher Wettbewerbe zu sehen sein. Schon um 7 Uhr beginnen am Donnerstag früh die Springprüfungen. Ab 21.30 Uhr werden die ersten Erfolge des Turniers bei der Eröffnungsparty im Festzelt gefeiert. Die Pferde habenan diesem Abend Verschnaufpause.

Reiter, Helfer und Zuschauer dürfen auf einem mechanischen Bullen ihr reiterliches Können zeigen. Auch am Freitag beginnen die Spring- und Dressurprüfungen bereits um 7 Uhr. Erster Höhepunkt ist die Springprüfung der Klasse S um 16 Uhr. Ab 21 Uhr steigt die Summer-Sunshine-Party mit Barbetrieb und Musik im Festzelt. Spring- und Dressurprüfungen am Samstag beginnen erneut um 7 Uhr. Um 13.30 Uhr beginnt die anspruchsvolle Dressurprüfung Klasse S*, um 15 Uhr die Springprüfung Klasse S*.

Der Schauabend am Samstag wird zur Rot am Seer Nacht des Pferdesports.Neben der bewährten Dressur-Kür um 19 Uhr und dem Mannschaftsspringen um 17.30 Uhr wird den Zuschauern erstmals ein Springen der Cross Derby Challenge präsentiert. Bei dieser besonderen Springprüfung um 20 Uhr sind zusätzlich zum regulären Springparcours auch Hindernisse im Stil eines Geländerittes zu überwinden. Dabei wird die Spannung eines Querfeldeinrittes hautnah einsehbar für die Zuschauer auf den Springplatz gebracht. Letztmals beginnen am Sonntag um 7 Uhr die Spring- und Dressurprüfungen in Musdorf. Ab 13.30 messen sich die besten Dressurreiter in der Dressurprüfung KlasseS*. Um 15 Uhr startet der Höhepunkt des Turnieres, der Große Preis von Hohenlohe als Springprüfung Klasse S* mit Stechen.

Info Aktuelle Informationen im Internet unter www.reitevent.de