American Football - Viertelfinale Nordlichter kommen

American Football - Viertelfinale / AS 18.09.2014

Fünf Jahre nach ihrem denkwürdigen Halbfinalsieg betreten die Kiel Baltic Hurricanes am Samstag, 15 Uhr, wieder den Rasen des Haller Hagenbachstadions. Diesmal haben die Schwäbisch Hall Unicorns zum Viertelfinale geladen. Die letzten beiden Aufeinandertreffen zwischen den Unicorns und den Kiel Baltic Hurricanes haben jeweils über 11 000 Zuschauer in den Arenen in Magdeburg und Berlin sowie um ein Vielfaches mehr am Fernseher verfolgt. Es waren die spannenden German Bowls der Jahre 2011 und 2012. Beide Male gingen die Unicorns nach Entscheidungen in der letzten Spielminute als Sieger und deutscher Meister vom Platz.

2009 waren es allerdings die Norddeutschen, die das Halbfinale in Schwäbisch Hall mit einem Fieldgoal bei auslaufender Uhr mit 22:21 für sich entscheiden konnten. "Die Unicorns und ihre Fans haben das noch sehr gut in Erinnerung", sagt Unicorns-Vorsitzender Jürgen Gehrke. "Wir wollen an das Spiel gegen Stuttgart vor zwei Wochen anknüpfen." Da herrschte im mit 2300 Zuschauern sehr gut besetzten Hagenbachstadion beste Stimmung, als sich die TSG-Footballer die Südmeisterschaft sicherten. "Wenn das Wetter mitspielt, dann rechnen wir wieder mit über 2000 Zuschauern", sagt Gehrke.

Jürgen Gehrkes Bruder Siegfried konzentriert sich als Headcoach der Unicorns vor dem Entscheidungsspiel naturgemäß auf die sportlichen Aspekte und auf seinen Gegner: "Die Tabelle in der GFL-Nord täuscht! Im Norden geht es sehr eng zu. Kiel hatte zum Saisonstart großes Verletzungspech und zählt zur absoluten GFL-Spitze."