Fußball - WFV-Pokal Niederlage in der Verlängerung

SWP 28.07.2012
In der ersten Runde des WFV-Pokals traf Hollenbach II auf Ligakonkurrent Ludwigsburg und verlor in diesem Pokalspiel 1:4 nach Verlängerung.

. In der ersten Halbzeit sahen die gut 100 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit mehr Ballbesitz für Ludwigsburg. Hollenbach agierte aus einer soliden Defensive heraus und ließ wenige Torchancen zu.

Kurz vor der Halbzeitpause hatte Cetin die Chance, seine Ludwigsburger in Führung zu schießen. Seinen Schuss aus 16 Metern wehrte Jannik Hadamek jedoch zur Ecke ab. Als viele schon mit dem Halbzeitpfiff des Unparteiischen rechneten, setzte sich Jochen Michler auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und legte präzise auf dem im Rückraum lauernden Maximilian Schmitt. Der ließ mit einem satten Schuss aus 18 Metern dem Ludwigsburger Torwart keine Chance und brachte so sein Team mit 1:0 in Führung.

Diese Führung sollte allerdings nur bis zur 57. Spielminute halten. Marvin Nigl setzte sich im Strafraum durch und ließ dem zur Halbzeit eingewechselten Marcel Körner aus kurzer Distanz keine Abwehrchance.

Nun erhöhten die Ludwigsburger den Druck und spielten auf das Führungstor. Glück hatten die Hollenbacher, als fünf Minuten vor Schluss Marcel Körner eine 100 prozentige Torchance eines Ludwigsburger Stürmers gerade noch vereiteln konnte.

Somit ging es in die Verlängerung. Dort machten es die Ludwigsburger zum Leidwesen der Hollenbacher etwas besser und erzielten in der 95. Minute mit einem Schuss in den Winkel den 2:1-Führungstreffer. Hollenbach machte nun auf und versuchte mit den letzten Kraftreserven den Ausgleich zu erzielen. Der sollte allerdings, gegen routiniert spielende Ludwigsburger, nicht mehr gelingen.

Ganz im Gegenteil. Die Gastgeber aus Ludwigsburg nutzten die freien Räume nun sehr gut aus und erhöhten in den Schlussminuten sogar noch auf 4:1.

Statistik

Spvgg Ludwigsburg - FSV Hollenbach II 4:1 nach Verlängerung (0:1)

Zuschauer: circa 100

Torfolge: 0:1 (48.) Schmitt; 1:1 (57.) Nigl ; 2:1 (95.) Janalt; 3:1 (114.) Leibold; 4:1 (FE; 120.) Adzik

FSV Hollenbach II: Hadamek (46. Kröner); Conrad, Wahl, Marschick, Stodal (43. Palumbo); Schmitt (75. Stephan), Walz, Haberlandt, Mugrauer; Michler (65. Riedl) und Renner (115. Walch)