Doug Wiggins heißt der neue Zauberer, der voraussichtlich am Dienstag zum Team um Headcoach Tuomas Iisalo stoßen wird. Der 30-Jährige kommt vom dänischen Meister Bakken Bears, wo er in der vergangenen Saison in 29 Liga- und 18 Eurocup-Partien auf dem Parkett stand. Zuvor sammelte der Guard aus East Hartford (Connecticut) in Portugal, Finnland, Frankreich und Polen Europa-Erfahrung. Tuomas Iisalo freut sich auf den Neuzugang: „Doug ist ein klassischer Point Guard, der aber auch größere Spieler verteidigen kann. Er spielt, um zu gewinnen – nicht für seine Statistik.“

Das Ziel, einen flexiblen Kader zusammenzustellen, sei weitgehend erfolgreich gewesen, so der Headcoach der Hakro Merlins weiter. „Lediglich auf der Aufbauposition haben wir hinter Frank Turner noch nicht das gewünschte Level erreicht.“ Diese Lücke soll Doug Wiggins nun schließen.

Für seine Körpergröße von 1,85 Meter verfügt Wiggins über eine starke Athletik, soll so vor allem in der Defensive für Stabilität sorgen und sich in der Offensive die Position des Aufbauspielers mit Frank Turner teilen. Merlins-­Sportdirektor Ingo Enskat sagt: „So können sich Spieler wie Herrera, Rush und Madgen auf ihre Aufgaben auf dem Flügel konzentrieren und ihre Stärken voll entfalten.“

Der Neuzugang erhält zunächst einen auf zwei Monate befristeten Vertrag. „Wir möchten sehen, wie es sich entwickelt“, erklärt Enskat. Anschließend werde man über die mögliche Weiterverpflichtung entscheiden. „Wir haben damit zunächst sieben Ausländer in der Mannschaft, was das Teamgefüge sicherlich noch einmal verändern wird. Tuomas wird nun möglicherweise von Gegner zu Gegner entscheiden, wen er einsetzt, um am Ende die optimale Besetzung he­rauszuarbeiten.“

Ob Wiggins bereits beim Saisonauftakt in Bremerhaven (Freitag, 28. September, 20.30 Uhr) zum Einsatz kommt, steht aktuell noch nicht fest.