Schießen Nach sechs Jahren endlich wieder oben

Karolin Maier legt ganz starke 369 Ringe im ersten Durchgang vor.
Karolin Maier legt ganz starke 369 Ringe im ersten Durchgang vor. © Foto: Frank Maier
Dörrmenz / Frank Maier 20.06.2017

Im Relegationsschießen reichte dem Kreisliga-A-­Meister der zweite Platz hinter der Schützengilde Schwäbisch Hall zur Rückkehr in die Bezirksliga. Nach sechs langen Jahren in der Kreisliga A schießen die Kirchberger Vorstädter damit in der neuen Saison endlich wieder auf Bezirksebene in Hohenlohe mit.

Im Ausscheidungsschießen gegen die Meister der Schützenkreise Schwäbisch Hall, Öhringen und Künzelsau musste die Mannschaft zwar auf die beiden Asse Silke Beer und Stefanie Renner verzichten, konnte diese vermeintliche Schwächung aber durch die starken und konstant auftretenden Ersatzschützen Franziska Baldwin und Lukas Hörle letztlich problemlos kompensieren.

Drei von vier Teams steigen auf

Neben der Schützengilde Schwäbisch Hall und dem SV Dörrmenz-Ruppertshofen hat auch der SV Westernach als Dritter noch den Sprung in die Bezirksliga geschafft.

Für den SV Dörrmenz-Rupertshofen gab es folgende Schieß­ergebnisse: Anika Schumm (374 und 364 Ringe), Karolin Maier (369 und 363), Franziska Baldwin (363 und 362), Lukas Hörle (362 und 355), Katharina Steinbrenner (363 und 356).

Abschlusstabelle

1. SGi Schwäbisch Hall 1 3661

2. SV Dörrmenz-Ruppertshofen 1 3631

3. SV Westernach 1 3615

4. SV Oberkessach 1 3570

374

Ringe erzielt Anika Schumm im ersten Durchgang und legt damit den Grundstein für den Aufstieg des SV Dörrmenz-Ruppertshofen 1 in die Luftgewehr-Bezirksliga Hohenlohe.