Leichtathletik Mit den Besten in Deutschland gemessen

Die 800-Meter-Läuferinnen am Start (von rechts nach links): Kathrin Lehnert, Jana Reinert, Rebekka Ackers, Celine Noack, Christina Hering, Martha Sauter und Gina Daubenfeld.
Die 800-Meter-Läuferinnen am Start (von rechts nach links): Kathrin Lehnert, Jana Reinert, Rebekka Ackers, Celine Noack, Christina Hering, Martha Sauter und Gina Daubenfeld. © Foto: Matthias Huss
Nürnberg / lacr 27.07.2018
Die DM’s der Aktiven in Nürnberg sind für 800-Meter-Läuferin Kathrin Lehnert vom TSV Crailsheim eine gute Erfahrung.

Im schönen Rund des Max-Morlok-Stadions in Nürnberg sind am vergangenen Wochenende die deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Aktiven ausgetragen worden. Neben dem Olympiastadion in Berlin, wo in gut zwei Wochen die Leichtathletik-Europameisterschaften stattfinden werden, ist dies das einzige Stadion der Fußballbundesliga, in dem auch noch die gesamte Infrastruktur für so große Leichtathletik-Veranstaltungen vorhanden ist.

Eine in Hochform befindliche Kathrin Lehnert vom TSV Crailsheim hatte sich im Vorfeld sowohl über 800 Meter als auch über 1500 Meter für die deutschen Meisterschaften qualifiziert und war somit die erste Crailsheimer Leichtathletin, die in zwei Wettbewerben die Qualifikation für die DM hatte. Eine Teilnahme an beiden Wettbewerben war vom Zeitplan her nicht optimal. So musste sich Kathrin Lehnert für eine Disziplin entscheiden.

Studium hilft bei Entscheidung

Da die Lehramtsstudentin gerade den Trainerschein für den Leistungssport in der Leichtathletik absolviert, und zwei Wochen vor den deutschen Meisterschaften für eine Woche in Albstadt-Tailfingen für den Fachlehrgang war, konnte sie die harten Tempoläufe für die 1500-Meter-Strecke nicht durchführen. So entschied sie mit ihrer Trainerin Uschi Huss, die kürzere Mittelstrecke zu wählen.

Von den 24 gemeldeten Teilnehmerinnen über 800 Meter wurde sie für den dritten Vorlauf ausgewählt und durfte mit Christina Hering (LG Stadtwerke München), der Teilnehmerin mit der schnellsten Meldezeit und der Norm für die EM in Berlin, an den Start gehen. Mit in ihrem Vorlauf war auch die deutsche Hochschulmeisterin Martha Sauter (LG Nord Berlin), gegen die sie bei den Hochschulmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd die Silbermedaille erkämpft hatte.

Von Beginn an setzten sich Rebekka Ackers (Bayer Leverkusen) und Christina Hering an die Spitze des Feldes und bestimmten das Tempo. Bei einer Durchgangszeit von 63 Sekunden nach einer Stadionrunde konnte die Onolzheimerin den Anschluss noch halten, doch in der zweiten Runde war das Tempo für die junge baden-württembergische Meisterin noch zu hoch und sie musste die Spitzengruppe ziehen lassen.

Die Siegerin im dritten Vorlauf war Christina Hering in 2:07,18 Minuten. Sie qualifizierte sich direkt mit Rebekka Ackers für den Endlauf. Für die Crailsheimer Athletin wurden als Siebte 2:15,50 Minuten gestoppt, das reichte noch nicht für den Endlauf am Sonntag.

Als einzige Crailsheimer Teilnehmerin, die in diesem Jahr bei den deutschen Meisterschaften der Aktiven in Nürnberg starten durfte, konnte Kathrin Lehnert in ihrem ersten Jahr bei den Erwachsenen wichtige Erfahrungen sammeln.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel