Fußball - Staffeltag Megerle hängt ein Jahr dran

Hartmut Megerle. Archiv-foto: Wartha
Hartmut Megerle. Archiv-foto: Wartha
Fußball - Staffeltag / HW 24.07.2012
Verlängerung für Hartmut Megerle. Der Staffelleiter der A 3 und B 4 wurde im Amt bestätigt. Nach der Saison will er aufhören.

Der neue Bezirksvorsitzende Ralf Bantel informierteüber Neuerungen beim WFV und Satzungsänderungen. Zur Erleichterung der Vereine gibt es ab 2013 das Lastschrifteinzugsverfahren. Ebenso stieß die Tatsache, dass bei Sperrstrafen nun neben dem Zeitraum auch eine Maximalzahl von Pflichtspielen angegeben wird, auf Zustimmung. Kontrovers diskutiert wurden am Staffeltag dagegen die verschärften Strafen für Nichtantreten. Bei dünner Spielerdecke könne die entweder dazu führen, dass man eine Reservemannschaft gar nicht erst meldet oder mit einer Rumpftruppe antritt und so für Wettbewerbsverzerrung sorgt, lauteten die Bedenken. Auch zum elektronischen Spielberichtsbogen gab es kritische Stimmen. In vielen Vereinen fehlten hierfür die Voraussetzungen"Wer bezahlt das?", lautete die Gretchenfrage. Bantel beschwichtigte:"Wir unterstützen euch, es gibt sicher Möglichkeiten." Dem mehrfach geäußerten Vorwurf, der WFV würde den Vereinen alles überstülpen, widersprach der erste Vorsitzende des TSV Markelsheim, Alois Schmitt:"Die Delegierten der Vereine treffen beim Verbandstag Entscheidungen!" Die Investitionen, um online zu sein, seienüberschaubar, andere Sportarten (Tennis, Tischtennis) dem Fußball in dieser Hinsicht weit voraus. Die Anregung, auch in der A 3 eine Schiedsrichter-Poolung durchzuführen, wird im Auge behalten, definitiv entschieden haben die Vereinsvertreter, dass Frauen bei Verbandsspielen weiterhin keinen Eintritt bezahlen, für Pokal und Relegation wird die Entscheidung noch fallen. Der nächste Staffeltag wird in Westernhausen stattfinden. Die von der FC-Vorsitzenden Edith Scheiderer beantragte Entlastung für Megerle erfolgte ebenso einstimmig wie dessen Neuwahl.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel