Leichtathletik Marie Koch viermal auf Platz eins

Crailsheim / bv 05.06.2018
Viele gute Leistungen gab es beim Karl-Baumann-und-Friedhelm-Lentz-Werfertag mit Frankencup in Crailsheim. Ulmer Silas Ristl hatte im Kugelstoßen die Nase knapp vorn.

Beim Karl-Baumann-und-Friedhelm-Lentz-Werfertag im Crailsheimer Schönebürgstadion nutzten 88 Teilnehmer aus 33 Vereinen die sommerlichen Wetterbedingungen und die gut vorbereiteten Wurfanlagen des TSV im Schönebürgstadion für eine Fülle an hervorragenden Leistungen. Die Rekordbeteiligung stellte die Kampfgerichte vor eine schwierige Aufgabe, diese wurde aber mit Bravour bewältigt.

Deutsche Jahresbestleistung

Eine der besten Tagesleistungen ging im Crailsheimer Schönebürgstadion auf das Konto von Hartwig Vöhringer (LG Rems Welland), der beim Diskuswerfen der Senioren M 60 mit 47,21 Metern eine neue deutsche Jahresbestleistung aufstellte.

Spannend verlief das Kugelstoßen der Männer, wo Silas Ristl (SSV Ulm) mit sehr guten 17,57 Metern nur knapp vor Dennis Edelmann (TSV Schwaben Augsburg) mit 17,37 Metern lag. Michael Rößler (Crailsheim) konnte sich mit 9,75 der 10-Meter-Marke wieder ein Stück näherschieben und belegte Platz 5.

Beim Diskuswerfen hatte Silas Ristl mit Luis Laufenberg (LAZ Ludwigsburg) einen starken Gegner, konnte sich aber mit 48,30 Metern zu 45,97 erneut durchsetzen.

Auch beim Speerwerfen der Männer gab es eine gute Leistung. Hier siegte Benedikt Ledwig (LG Hohenlohe) mit 47,91 Metern vor Michael Rößler, der sich auf 36,54 steigerte.

Lokalmatadorin Marie Koch, gerade auf Heimaturlaub von ihrem Studium in den USA, bestritt alle Wurfdisziplinen und landete jedes Mal auf Platz 1. Bei ihrer Spezialdisziplin, dem Diskuswerfen, fehlte der weitenfördernde Gegenwind, und so musste sie mit 43,03 Metern zufrieden sein. Die Kugel flog auf eine neue Bestleistung von 10,59, womit sie sich um 84 Zentimeter steigern konnte.

Bestleistung Nummer 2 gab es für Marie beim Speerwerfen. Mit 31,27 Metern übertraf sie erstmals die 30-Meter-Marke. Seit diesem Jahr trainiert sie auch das Hammerwerfen und hatte mit 33,26 einen sehr guten Einstand.

Annika Vogt Doppelsiegerin

Bei den Frauen gab es einen Doppelsieg von Leonie Hunker (TSG Steinheim) mit 12,64 Metern beim Kugelstoßen und 36,36 mit dem Diskus. Das Speerwerfen der Frauen konnte Annika Vogt von den TSV-Leichtathleten mit 32,85 Metern für sich entscheiden. Ihr Bruder Simon gewann das Hammerwerfen der Altersklasse U 18 mit 58,41 Metern, war aber mit der Weite nicht ganz zufrieden.

Knapp ging das Kugelstoßen der männlichen Jugend U 18 zu Ende. Hier setzte sich Lennard Wessel (TSV Gomaringen) mit 13,03 zu 13,01 Metern von Patrick Seher (LG Hohenlohe) durch. In dem starken Feld verbesserte Saad Ali (Crailsheim) seine Bestleistung auf 11,96-Meter und belegte Platz 4. Sein Bruder Assad kam mit 10,04 auf Platz 7 nicht ganz an seine Bestleistung heran. Beim Diskuswerfen konnte sich Patrick Seher dann aber mit 46,01 schadlos halten und siegte mit gut acht Metern Vorsprung.

Das Speerwerfen der männlichen Jugend U 18 gewann
Kugelstoßsieger Lennard Wessel mit 45,98. Saad Ali belegte
hier Platz 3 mit 25,50 vor seinem Bruder Assad, der seine Bestleistung auf 25,20 Meter steigern konnte. Bei der männlichen Jugend U 20 gab es im Diskuswerfen einen weiteren Crailsheimer Tagessieg für Jonathan Vogt mit 38,27 Metern.

Erfreulich war auch auch das Abschneiden der beiden Ilshofener Mädchen. Beim Kugelstoßen der weiblichen Jugend W 14 belegte Bianka Rothenberger Platz 4 mit 6,26 Metern, warf den
Diskus auf 16,92 (Platz 3) und wurde beim Speerwerfen Dritte mit 18,55. Ihre Vereinskameradin Lisa Weber kam bei den 15-Jährigen mit 7,70 Meter mit der Kugel auf Platz 3 und belegte beim Diskuswerfen mit 21,08 Metern und 20,10 mit dem Speer zweiten Plätze.

Altmeister Günther Braun (TSV Crailsheim) gelangen drei Tagessiege, mit 8,25 mit der 3-kg-Kugel, 24,71 Metern mit dem 1-kg-Diskus und 28,43 mit dem 3-kg-Hammer kam er aber nicht an seine Jahresbestleistungen heran. Bei den Seniorinnen W 50 ging der Sieg im Diskuswerfen an Brigitte Vogt mit Jahresbestweite von 27,03 Metern.

Starke bayrische Konkurrenz

Teodora Albrecht (Spvgg Satteldorf) hatte es beim Hammerwerfen mit der starken bayrischen Werferin Eva Nohl (Langenzenn) zu tun, wo sie beim Hammerwerfen mit 27,67 Metern zu 36,66 und beim Speerwurf mit 18,75 zu 19,57 das Nachsehen hatte. Dagegen setzte sie sich beim Kugelstoßen mit 8,51 Metern durch.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel