Tischtennis Lutsch und Kern machen Unterschied

Carsten Kern präsentierte sich in Topform.
Carsten Kern präsentierte sich in Topform. © Foto: Verein
Gnadental / Timo Marquardt 02.10.2018
In der Landesliga bleibt der SV Onolzheim ungeschlagen. Den Herren gelingt ein 9:5-Erfolg beim TTC Gnadental.

Auch im zweiten Spiel der Landesliga-Saison 2018/19 bleiben die Onolzheimer Tischtennis-Cracks ungeschlagen. Beim Absteiger aus Gnadental siegte der SVO mit 9:5. Dabei machten Rolf Lutsch und Carsten Kern den Unterschied aus. Mit je zwei Einzelerfolgen und ihren Doppelsiegen waren sie maßgeblich am Triumph beteiligt. Weitere Einzelerfolge von Timo Marquardt, Peter Klein sowie Markus Bohn brachten den erhofften Sieg. Bereits die Eingangsdoppel erzielten die gewünschte 2:1-Führung der Gäste.

Im ersten Einzel konnte Timo Marquardt trotz eines 2:0-Satzvorsprungs die Führung nicht ausbauen. Sein Gegner Majer wurde mit zunehmender Spieldauer immer sicherer. Ebenfalls hauchdünn verlief die Partie zwischen Rolf Lutsch und Mack. In der Verlängerung des fünften Satzes behielt die Onolzheimer Nummer 1 die Oberhand. Die volle Punkteausbeute des mittleren Paarkreuzes im ersten Durchgang bescherte dem SVO eine komfortable 5:2-Führung.

Peter Klein und Markus Bohn erspielten jeweils 3:1-Siege. Anschließend wurden im hinteren Paarkreuz die Punkte geteilt. Carsten Kern ließ sich von Noppenspieler Kircher nicht aus der Ruhe bringen und siegte mit 3:0 Sätzen. Am Nebentisch fand ein offener Schlagabtausch zwischen Dieter Kollecker und Mahling statt. Beim Stand von 2:2 Sätzen erwischte der Gnadentaler den besseren Start, Dieter Kollecker konnte nicht nachsetzen und unterlag dann klar im Fünften.

Den entscheidenden Nadelstich versetzten Rolf Lutsch und Timo Marquardt den Gastgebern. Förmlich überrollt kamen sich ihre Gegner Majer und Mack vor. Beide zeigten feinstes Angriffsspiel und ließen ihren Gegnern keine Siegchance. Somit stand es 8:3 für den SVO.

Doch zu früh gefreut – die Gnadentaler kamen nochmals zurück ins Spiel und verbuchten beide Punkte in der Mitte. Ein äußerst konzentrierter Carsten Kern machte den Sack zu, er verwies Noppencrack Mahling deutlich mit 3:0 in die Schranken.

Info

Am kommenden Sonntag (10 Uhr) bestreitet der SV Onolzheim sein erstes Heimspiel der laufenden Landesligasaison. Erwartet wird der Tabellenzweite aus Markgröningen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel