In wenigen Tagen findet neben den großen Läufen in São Paulo oder Bietigheim der 32. Hohenloher Silvesterlauf im idyllischen Hengstfeld statt – Laufen für einen guten Zweck ist angesagt. Im Vorjahr haben bei lauem Wetter rund 300 Läufer teilgenommen.

Hengstfeld bietet sehr schöne Strecken von fünf und zehn Kilometern auf hohenlohischem und fränkischem Gebiet. Die beteiligten Gemeinden beiderseits der Grenze geben sich immer große Mühe, um die Strecken bestens zu präparieren. Die Strecken inmitten weitläufiger Felder sind zwar weitgehend eben, aber kurz vor dem Ziel gibt es eine leichte längere Steigung, an der sich schon mancher Wettkampf entschieden hat.

Das Einzugsgebiet dieses regionalen Laufevents erstreckt sich hauptsächlich auf Hohenlohe, Mittelfranken und Ostwürttemberg, aber es sind auch Läufer aus weiter entfernteren Regionen dabei. Vertreten sind neben den ehrgeizigen Lokalmatadoren sowohl die Breitensportler, die regelmäßig laufen, als auch Gelegenheitsläufer, die sich auf die guten Vorsätze fürs neue Jahr einstimmen wollen. Im Spitzenfeld gibt es regelmäßig harte Wettkämpfe.

2018 kamen 164 Läufer nach zehn Kilometern und 134 nach fünf Kilometern ins Ziel, zusätzlich auch die Nordic Walker und Wanderer. Von den Gewerteten waren 208 Männer und 90 Frauen. Sieger über die Zehn-Kilometer-Distanz waren Elisa Heinzelmann mit 43:22 Minuten und Kay-Uwe Müller vom Team Intersport Schoell mit 32:53 Minuten. Auf der kurzen Distanz gewannen Kathrin Lehnert vom TSV Crailsheim mit 20:10 Minuten und Danny Schneider vom SC Bühlertann mit 16:19 Minuten.

Vom Erlös der Startgebühren des letzten Laufes hat die Freizeitsportgruppe auf dem Bürgerabend im Rahmen des Hengstfelder Viehmarktes Anfang des Jahres 550 Euro an den Notfonds Diakonieverband Schwäbisch Hall gespendet.

Nach dem Lauf kann im beheizten Vereinsheim der Spvgg Hengstfeld und in der Turnhalle geduscht werden. Die Freizeitsportgruppe bietet im Vereinsheim Kaffee und Kuchen, aber auch Rote, Belegte und Glühwein an. 

Das könnte dich auch interessieren:

Nachmeldung am Starttag noch möglich


Startzeit aller Läufe: Montag, 31. Dezember, 13 Uhr
Läufe: 10-Kilometer-Hauptlauf, 5-Kilometer-Hobbylauf, beide mit Zeitnahme, 5 Kilometer Nordic Walking und Wandern ohne Zeitnahme
Anmeldung: online auf der Home­page bis Sonntag, 30. Dezember; Nachmeldungen vor Ort bis 12.30 Uhr
Startgebühren: 7 bis 10 Euro
Duschen: Turnhalle Hengstfeld, Vereinsheim Hengstfeld
Preise: kleine Geldpreise für die drei weiblichen und männlichen Sieger im Haupt- und im Hobbylauf
Siegerehrung: ab 15 Uhr im Vereinsheim
www.hohenloher-silvesterlauf.de