Fußball - WFV-Pokal Hohenlohe Derby in Ernsbach

Zur Stadioneröffnung stellte sich die Frankfurter Eintracht in Hollenbach vor. Am Wochenende startet der FSV in die erste Runde des WFV-Pokals. Foto: Hener
Zur Stadioneröffnung stellte sich die Frankfurter Eintracht in Hollenbach vor. Am Wochenende startet der FSV in die erste Runde des WFV-Pokals. Foto: Hener
Fußball - WFV-Pokal / PATRICK TITTL 28.07.2012
Nach langer Vorbereitung steht für den FSV Hollenbach morgen, 17 Uhr, das erste Pflichtspiel auf dem Plan. Dazu reist der Oberligist, in der ersten Runde des WFV-Pokals, zur SG Sindringen/Ernsbach.

. Die Gastgeber aus Sindringen/Ernsbach gewannen vergangene Saison den Bezirkspokal und qualifizierten sich dadurch für den WFV-Pokal. Nun also kommt es zum Hohenlohe Derby gegen Oberligist FSV Hollenbach. Zwar sehen sich die Gastgeber aus Sindringen/Ernsbach selbst als krasse Außenseiter, trotzdem wollen sie dem FSV Hollenbach harte Gegenwehr leisten. Auch hofft die SG Sindringen/Ernsbach, dass möglichst viele Zuschauer den Weg nach Ernsbach finden. Denn solche Spiele haben immer ihre ganz besondere Geschichte.

Aus Sicht des FSV Hollenbach sicherlich ein tolles Los. Denn damit erspart sich der FSV Hollenbach nicht nur mögliche Reisestrapazen, sondern kann auch gleich noch unter echten Wettkampfbedingungen testen. Allerdings warnt FSV-Trainer Ralf Stehle eindringlich davor, die Gastgeber aus Sindringen/Ernsbach zu unterschätzen und hofft, dass seine Mannschaft hoch konzentriert an die Aufgabe herangehen wird. Denn zu verlieren hat in diesem Spiel nur der Oberligist etwas. Alleine schon deshalb erwartet den FSV Hollenbach ein kniffliges Spiel, denn noch steckt der Hohenloher Oberligist mitten in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit und die genießt bekanntlich höchste Priorität. Trotzdem wird der FSV sicherlich alles versuchen, um seiner Favoritenrolle gerecht zu werden.

Zumal es auch personell aufseiten des FSV Hollenbach Positives zu vermelden gibt. So sind mit Martin Kleinschrodt und Sanel Bradaric zwei Spieler ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Beide sollen nun nach und nach an die Mannschaft herangeführt werden. Lediglich Sebastian Walz wird definitiv ausfallen. Er trainiert momentan individuell, nachdem wieder eine alte Verletzung aufgebrochen ist. Ansonsten stehen FSV-Trainer Ralf Stehle alle Leistungsträger zur Verfügung. Dementsprechend optimistisch blickt Ralf Stehle auch auf dieses Spiel. "Ich denke, es wird ein schönes Spiel, das wir natürlich gewinnen wollen", betonte er.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel