Jugendbasketball Hauptrunde in der JBBL ruft

In der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) hat die U 16 der Hakro Merlins Crailsheim die Hauptrunde erreicht.
In der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) hat die U 16 der Hakro Merlins Crailsheim die Hauptrunde erreicht. © Foto: Steffen Förster
Crailsheim / Michael Wiedmann 07.11.2018
Im vorentscheidenden Spiel präsentiert sich die Merlins U 16 in Bestform und gewinnt mit 92:51 gegen Ludwigsburg.

Aus einem Guss spielen – diese Floskel taucht Woche für Woche in der Berichterstattung sämtlicher Mannschaftssportarten auf. Doch es gibt schließlich auch immer wieder genau solche Spiele, in denen eines der beiden Teams genau so auftritt, dass keine andere Beschreibung besser passt. Am Sonntag gab es ein solches Beispiel im Crailsheimer Nachwuchsbasketball. Die Hakro Merlins Crailsheim legten in der U-16-Bundesliga ausgerechnet im bisher wichtigsten Spiel der Saison einen extrem dominanten Auftritt hin. Gegner war die Porsche BBA Ludwigsburg, aktueller Tabellenvierter der Vorrundengruppe 7 und damit der Jäger der Zauberer im Kampf um die Haupt­runden-Teilnahme.

Von der ersten Minute an machten aber nur die Hausherren klar, dass sie auch in dieser Saison wieder zu den Top-24-Teams zählen und sich den vorzeitigen Klassenerhalt sichern wollen. Mit Energie und Leidenschaft überrannte das Stankovic-Team die Gastmannschaft mit 28:9 im ersten Viertel. Der Halbzeitstand von 42:18 sprach eine deutliche Sprache in Sachen Kräfteverhältnis. Die souveräne Vorstellung wurde nach dem Seitenwechsel nahtlos fortgesetzt. Auch das dritte (20:18) und vierte Viertel (30:15) gewannen die Gastgeber und schraubten das Ergebnis so bis zum Ende auf 92:51 hoch.

Mit diesem Sieg sorgten die Merlins für eine Vorentscheidung. Selbst bei einer Niederlage im abschließenden Vorrundenspiel beim Tabellenletzten Karlsruhe können die Zauberer nicht mehr von einem Platz unter den Top 3 der Vorrundentabelle verdrängt werden. Zwar hat Ludwigsburg ein Spiel weniger absolviert, kann aber selbst bei zwei Siegen in den verbleibenden Spielen maximal nach Punkten mit den Merlins gleichziehen. Dann zieht der direkte Vergleich aus diesem Spiel. Damit können die Crailsheimer mit der Hauptrunde in der U-16-Bundesliga und bereits mit dem Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse für 2019/2020 planen.

Merlins-Headcoach Marko Stankovic freute sich: „Gratulation an meine Spieler. Sie haben dieses starke Spiel genau in dem Moment abgeliefert, als es darauf ankam. Wir haben mit Leidenschaft, Herz und Kampfgeist gespielt. Das war echter Teambasketball. Vom Tip-off an waren wir uns unserer Stärken bewusst und haben sie offensiv wie defensiv eingesetzt.“ Es sei aber immer noch früh in der Saison. „Wir müssen nun auf dem Boden bleiben, weiter hart trainieren und in jedes neue Spiel hineingehen als wäre es das letzte Spiel, als wäre es das Finale. Das ist der einzige Weg, weiter erfolgreich zu sein und sich zu verbessern.“

So spielten sie

Crailsheim – Ludwigsburg

92:51

Crailsheim: Calamita (20 Punkte,
14 Rebounds, 5 Assists), Rümmele (18, 8 Rebounds), Jakobi (14, 5 Rebounds, 6 Asssis), Ulrich (12, 6 Assists), Prtenjaca (8, 5 Assists), Rossek (8, 6 Rebounds), Anameze (6), Wang (3), Exler (3), Waldmann, Maier, Lehmann

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel