Ergebnis Gerabronn bleibt vorne dran - Spielausfall in Leukershausen

Ein hart umkämpftes Spitzenspiel sahen die Zuschauer in Onolzheim. Die Gastgeber trotzten Spitzenreiter Vellberg zumindest ein Pünktchen ab. Foto: Ric Badal
Ein hart umkämpftes Spitzenspiel sahen die Zuschauer in Onolzheim. Die Gastgeber trotzten Spitzenreiter Vellberg zumindest ein Pünktchen ab. Foto: Ric Badal
Gerabronn / RALF MANGOLD 18.03.2013
Durch das Remis im Spitzenspiel beim Tabellendritten SV Onolzheim und dem Punktverlust der Tiefenbacher in Unterdeufstetten hat Primus TSV Vellberg seine Führungsposition weiter gefestigt.

SV Onolzheim - TSV Vellberg 1:1 (1:1)

Torfolge: 1:0 Manuel Rauner (3., FE), 1:1 Torsten Fessel (7.)

Spielfilm: Mit einer engagierten Leistung schafften die Onolzheimer ein letztlich verdientes Remis gegen den Tabellenführer. Vellberg hatte allerdings deutlich mehr Spielanteile, war aber in den Angriffsbemühungen oftmals zu ideenlos. Die meist weit geschlagenen Bälle stellte die starke Onolzheimer Defensive vor keine zu große Herausforderung. So kamen die Gäste lediglich zu drei guten Einschussmöglichkeiten. Hierbei konnte sich auch SVO-Keeper Dominik Schley auszeichnen. Die Heimelf kam nach dem frühen Ausgleich durch Torsten Fessel eigentlich gar nicht mehr gefährlich vor das Gästetor. - Reserven: 3:2

TSV Unterdeufstetten - SV Tiefenbach 2:2 (1:2)

Torfolge: 0:1 Pascal Kurz (15.), 1:1 Sepp Angerer (25.), 1:2 Michael Meinert (40.), 2:2 Sepp Angerer (60.)

Spielfilm: Die Gäste fanden besser in die Partie und dominierten bis zum Führungstor das Geschehen auf dem Platz. Danach kam allerdings die Heimelf stärker auf und drückte auf den Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitpause schoss Michael Meinert den Tabellenzweiten per Freistoß erneut in Front. Nach der Pause sahen die Zuschauer eine völlig offene Partie, bei der die Heimelf durch den zweiten Treffer von Sepp Angerer zum verdienten Ausgleichstreffer kam.

GSV Waldtann - TSV Gerabronn 1:4 (0:0)

Torfolge: 0:1 Sergei Mook (57. FE), 1:1 Abdurrahim Akbulut (65.), 1:2 Julian Schwerdt (67.), 1:3, 1:4 Daniel Wesolek (70., 73.)

Spielfilm: Innerhalb von einer Viertelstunde verschenkten die Gastgeber den durchaus möglichen Punktgewinn. Gerabronn bestimmte die erste Halbzeit, konnte aber keine ihrer Möglichkeiten nutzen. Die Heimelf drückte zu Beginn des zweiten Durchgangs mächtig, doch jeder Fehler wurde von den Gästen konsequent in Tore umgemünzt. Letztlich verdient, aber etwas zu hoch, nahmen die Gerabronner die drei Zähler mit und bleiben damit im Aufstiegsrennen. - Reserven: 3:0

TSV Blaufelden - TSG Kirchberg II 0:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 Claudio Fierro (60.), 0:2 Herbert Krätzer (88., FE)

Spielfilm: Das Schlusslicht hätte sich auf jeden Fall zumindest einen Punkt verdient gehabt. Der TSV hatte die größeren Spielanteile und auch mehr Torchancen. Ein schneller Konter führte zur Gästeführung und leitete die unnötige Heimniederlage ein.

SV Wildenstein - FC Honhardt 0:3 (0:1)

Torfolge: 0:1 Benjamin Hartner (25.), 0:2, 0:3 Markus Hopf (55., 70.)

Spielfilm: Die Honhardter haben sich den Sieg redlich verdient, weil sie einfach engagierter in den Zweikämpfen waren. In einer Partie auf eher mäßigem Niveau kamen die Gastgeber nur ganz selten gefährlich vor das Tor der Gäste. Der 0:3-Endstand entspricht so letztlich auch den Kräfteverhältnissen beider Teams. - Reserven: 1:1

TSV Ilshofen II - SC Wiesenbach 2:2 (1:0)

Torfolge: 1:0 Mathias Hofmann (18.), 2:0 Marius Ziegler (55.), 2:1 (75.), 2:2 Torsten Weller (80., FE)

Spielfilm: Verdient drehten die Wiesenbacher noch einen 0:2-Rückstand und holten sich einen Zähler. Die Gäste waren spielerisch überlegen und hatten auch mehr Torchancen. Dem Ausgleichstreffer kurz vor Spielende ging eine Notbremse von Dominik Horst im eigenen Strafraum voraus, die neben einem Strafstoß auch noch einen Platzverweis für den Ilshofener Keeper nach sich zog (80.)